"Laut gedacht"

  • So... ich denk hier mal "laut" und völlig ins unreine...vielleicht versteht ja jemand meine Gedanken ;)


    Samstag wird Futter gemacht. Morgen muss ich anfangen größere Stücke dafür zum antauen in den Kühlschrank zu packen.


    Ich habe mehrere 200g "Pakete" selbstgemahlene Knochen. (mit etwa 20% Fleisch dran)


    Ich werde 1800g Fleisch mit 200g Knochenzeugs supplementieren. (8%Knochenanteil)
    Da mir das alleine zu unsicher ist, werde ich 3800g Fleisch mit 200g Knochenzeugs und 12g Eierschale supplementieren.


    Diese 4012g Fleisch-Futter werden in je 570g Tagesportionen aufgeteilt (für 4 Katzen, also pro Katze 140g Fleisch/Tag) , es wird also 7 Tagesrationen geben. Zusätzlich gibt es in jeder Woche 1 -2 Küken und ca 30g Lachs pro Katze.


    Ein Teil des Fleisches werden 100g Leber sein.
    500g Hühnermägen
    200g Herz (Hühnerherz hab ich leider grad nicht bekommen, wird wohl mal Pferdeherz werden)
    1000g Rindersaumfleisch
    1800g mageres Rindfleisch
    200g Pferdefleisch zum dran gewöhnen.



    8g Salz werden reichen.


    8,5g taurin kommen da rein.


    Das erste mal verzichte ich auf ein Multi-Vit-Präp.


    Jod gebe ich in Form von 2g Seealgenmehl.


    Vitamin E durch 10ml Weizenkeimöl.


    Eisen durch 10g Fortain.


    Zusätzlich gibts Bierhefeflocken für die B-Vits. (Menge nach Augenmaß;)) so 15g.


    Geschrotete Weizenkeime auch ein paar. (20g)


    250ml passierte Tomaten


    So, das wäre Rezept Nr. 1 für diesen Samstag.


    Ist ja schonmal ein Anfang.


    Die anderen überleg ich mir auch noch.... was sagt ihr zu diesem?


    :)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • reichen deinen miezen denn 140g fleisch am tag? gerade bei huhn/pute würden meine da mehr haben wollen :rolleyes:


    mischt du die ganzen verschiedenen fleischsorten zusammen?

  • Ja, das wollte ich eben auch grad fragen. Alle Sorten Fleisch gemischt? Beim Hundi achte ich darauf, dass er entweder Rind, Geflügel oder sonst was bekommt, pro Malzeit. Dachte, ich hätte das mal gelesen, dass man nicht (zuviel) mischen sollte.
    Kann ja sein, dass das bei Katzen keine Rolle spielt. Mir ist natürlich auf der Fertigmantschbüchsennahrung auch schon aufgefallen, dass da diverses mitgemischt wird. Klärt mich doch bitte auf.
    Liebe Grüsse
    Dusty und zwei frisch kastrierte Birmis (hab mich doch überwinden können 8o)

  • Hallöchen :)


    Ja, viele Barfer sind dagegen, verschiedene Fleischsorten so zu mischen. Aber unsere Versuche, den Katzen ordentlich sortiertes Fleisch vorzusetzen, waren nicht von Erfolg gekrönt. Unsere wollen ihre Mischtöpfchen. "Besser" barfen wäre natürlich, möglichst pro Mahlzeit nur Fleisch von einem Tier zu nehmen.


    Im Moment kriegen unsere Fressmaschinen mal probeweise ihre Futtermenge rationiert. Die letzen Wochen gabs 150g Fleisch + Suppies mit 5,5% Fett. Jetzt mal 140g mit ca 6% Fett. Bei magerem Fleisch gibts natürlich ne Schmalzzugabe. Ausserdem gibts ja noch ab und zu Lachs oder Küken. Theoretisch müsste das dazu führen, dass zwei in etwa ihr Gewicht halten, Ming müsste zunehmen und Kenzo abnehmen. Rein rechnerisch jedenfalls :rolleyes:... Ich wills mal ne Weile probieren.


    Überraschenderweise geht das hier ohne Gemecker, obwohl grade Kenzo und Odin sonst gerne mal Mengen verdrückt haben, die sehr weit jenseits dieser Portionen lagen 8o Sie bekamen vorher immer soviel sie wollten.


    Interessanterweise ist der erste sichtbare Effekt dieser rationierten Fütterung, dass Schoki ZUNIMMT. ?( Ausgerechnet Schoki, die ihr Leben lang "Idealfigur" hatte.
    Kenzo nimmt aber tatsächlich etwas ab und Odin hält sein Gewicht. Ming, die eigentlich zulegen müsste, bleibt spindeldürr, frisst aber immer brav auf, seitdem der Napf nicht mehr so voll ist. Ich glaube, die frisst jetzt sogar mehr als vorher.


    Es ist mal ein Versuch und so schnell brechen wir den nicht ab. Ich vermute allerdings, dass dabei herauskommt, dass Katzen in der Futterverwertung einfach super individuell sind.


    Immerhin gibts hier seit mehr als einem Jahr Rohfleisch und ich denke auch, dass sich die Verdauung der Fressmaschinen da jetzt drauf eingestellt hat und sie deshalb auch weniger brauchen als vorher.


    Ich wage es ja kaum zu schreiben, aber Kenzo und Odin hatten Zeiten, da waren 350g Fleisch am Tag normal. 8o Ming und Schoki waren eigentlich immer mit 160g zufrieden. Ming hat die auch selten aufgefressen.


    Rein rechnerisch liege ich jetzt aber vom Protein, Fett und Energie sehr gut. Ming kriegt etwas zuviel und Kenzo zu wenig. Nur den Katzen scheint das nicht ganz klar zu sein. :D


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Hallo :)


    Zeit für Rezept Nr.2:


    Ich habe mehrere 200g "Pakete" selbstgemahlene Knochen. (mit etwa 20% Fleisch dran)


    Ich werde 1800g Fleisch mit 200g Knochenzeugs supplementieren. (8%Knochenanteil)
    Da mir das alleine zu unsicher ist, werde ich 3800g Fleisch mit 200g Knochenzeugs und 12g Eierschale supplementieren.


    Diese 4012g Fleisch-Futter werden in je 570g Tagesportionen aufgeteilt (für 4 Katzen, also pro Katze 140g Fleisch/Tag) , es wird also 7 Tagesrationen geben. Zusätzlich gibt es in jeder Woche 1 -2 Küken und ca 30g Lachs pro Katze.



    500g Hühnermägen
    300g Herz (Hühnerherz hab ich leider grad nicht bekommen, wird wohl mal Pferdeherz werden)
    1000g Rindersaumfleisch
    300 g Geflügelmix
    300g Putenoberhautabschnitte
    200g Wildfleisch mit Blut
    1200g Mageres Rindfleisch


    8g Salz werden reichen.


    8,5g taurin kommen da rein.


    4 Tabletten A-Z Multispektrum


    Jod gebe ich in Form von 1g Seealgenmehl.


    Eisen durch 5g Fortain.


    Zusätzlich gibts Bierhefeflocken für die B-Vits. (Menge nach AugenmaßAugenzwinkern ) so 15g.


    Geschrotete Weizenkeime auch ein paar. (20g)


    200g Babybrei aus dem Glas


    So, das wäre Rezept Nr. 2 für diesen Samstag.


    Ich hab hier einen ziemlich satten Fettgehalt. Zur Zeit hab ich nicht viel mageres Fleisch hier. Beim nächsten Einkauf wird wieder verstärkt mageres Geflügel geben damit ich den Fettgehalt niedriger halten kann.


    Leber gibts diesmal keine, dafür die volle Dröhnung A-Z.


    So, dann mach ich mich mal ans nächste Rezept... dann ist aber erstmal gut ;)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Und Rezept Nr3:


    100g Leber
    1000g Hühnermägen
    1000g ganze gewolfte Gans
    300g Pferdefleisch
    1600g Hühnermagerfleisch mit Haut



    Diese 4000g Fleisch-Futter werden in je 570g Tagesportionen aufgeteilt (für 4 Katzen, also pro Katze 140g Fleisch/Tag) , es wird also 7 Tagesrationen geben. Zusätzlich gibt es in jeder Woche 1 -2 Küken und ca 30g Lachs pro Katze.


    30g Vitakalk (ein teil des Ca kommt aus der gewolften Gans mit Knochen (kann man nur schätzen, wieviel), knapp die Hälfte der empfohlenen Vitaminzugabe ist hier abgedeckt)


    8g Salz werden reichen.


    8,5g taurin kommen da rein.


    Jod gebe ich in Form von 1g Seealgenmehl.


    Vitamin E durch 5ml Weizenkeimöl.


    Eisen durch 5g Fortain.


    Zusätzlich gibts 15g Bierhefeflocken für die B-Vits.


    Geschrotete Weizenkeime auch ein paar. (20g)


    200g Babybrei aus dem Glas


    So, das wäre Rezept Nr. 3 für diesen Samstag.


    Alle drei Rezepte haben insgesamt zuviel Fett. Muss ich mal nebenbei in der nächsten Zeit Putenbrust besorgen. Hühnerherzen gibts seit 2 Wochen im walmart nicht mehr...normalerweise geb ich viel mehr Herz.


    Es sind viele Sachen dabei, die es hier noch nie gab. Pferd, Wild, Saumfleisch, gewolfte Gans, gemahlene Knochen, Hühnermagerfleisch. Ich bin da halt mutig und erbarmungslos... erfahrungsgemäß wird alles gefressen, solange es in gemischten Töpfchen ist. Mal abwarten.


    Ihr seht, meine Art zu barfen hat eher was von Jonglieren als von Rechnen;)


    So... jetzt muss ich aber die anderen Sachen noch schnell aus der Tiefkühltruhe holen...


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Okay... noch ein kleines Restrezept:
    1300g Hühnermagerfleisch
    200g Putenoberhautabschnitte
    200g Geflügelmix
    50ml passierte Tomaten


    Futter für 3 Tage/4 Katzen


    24g Vitakalk
    2 g Eierschale
    3 g Taurin
    4g Salz


    Da hab ich wenigstens ein bisschen was Mageres zum Abwechseln.


    Das sind jezt für 24 Tage Futter. Das wird in Tagesportionen eingefroren und es gibt jeden Tag per Zufall die eine oder andere Mischung.


    Na, da haben wir ja Samstag was zu tun :)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Manchmal kommt es anders... *g*


    Soeben sind wir fertig geworden mit dem "Futter machen" :D


    Es kam dann allerdings doch alles etwas anders...


    Als ich das Fleisch zum Auftauen aus der Truhe geholt habe, sind mir wohl unbemerkt drei kleine "Päckchen" runtergefallen. Arne fand dann heute morgen die fast leeren Gefriertüten. Dummerweise nicht einfach Fleisch, sondern zwei Pakete gemahlene Knochen a 200g und 200g Leber. 8o
    Wer davon wieviel gefressen hat, wollen die vier nicht petzen. Ganz leer war es nicht, schätzungsweise 100g Leber und gut 250g gemahlene Knochen dürften in diversen Katzenmägen gelandet sein. :(
    Noch ist von Folgen nix zu merken. Verdauung normal....


    Tja, und da hab ich also mal eben meine Rezepte etwas umgeworfen. Leber hab ich ganz weggelassen. Calcium hab ich fast nur mit Eierschale supplementiert. Ein bisschen eingeweichte Weizenkleie soll Verstopfungen vorbeugen. Insgesamt gibts mehr Tomatenzeugs und Babybrei. Salz ein wenig erhöht.


    3 Stunden in der Küche und wir haben wieder Futter für 25 Tage in der Kühltruhe.


    Putenoberhautabschnitte wirds bei uns nicht mehr geben. Dann lieber Schmalz als Fettsupplement. Sehr schwer zu schneiden und irgendwie eklig ;) (www.Tierhotel.de)


    Hühnermagerfleisch hat uns mal eben 30 Minuten gekostet, weil Sehnen drin waren, die Kenzo nicht verträgt (fast wie Knochen). Gut, dass Arne sein neues Ausbeinmesser hat.


    Das Wildfleisch ist ganz schön, sehr blutig und frisch. (www.fleisch-shop.de)


    Pferdefleisch und Pferdeherz waren ganz klasse! (www.tierhotel.de)


    Das magere Rind ist absolute Spitzenklasse! (www.fleisch-shop.de)


    Rindersaumfleisch ist schön fest, was zum kauen und gut durchwachsen. (www.fleisch-shop.de)


    Geflügelmix gewolft ist auch schön, aber gewolft ist ja eigentlich nicht so unseres...(Arne meinte: Das sieht ja fast aus wie Dosenfutter *g*) (www.tierhotel.de)


    Die gewolfte Gans sah auch sehr gut aus (www.tierhotel.de)


    Hühnermägen gabs mal wieder die billigen vom Real.


    Das Mischen des Suppie-Brei`s hat mal wieder richtig Spass gemacht. Durch das Fortain wird die Farbe für uns Menschen nicht grad appetitlich (braun), jedenfalls in Kombi mit passierten Tomaten oder Babybrei *g*


    In meiner Suppie-Kiste hab ich noch einen Rest Nachtkerzenöl gefunden (10ml) den ich kurzerhand mit in ein Rezept geschüttet hab.


    So, mehr fällt mir jetzt nicht ein. Die Spülmaschine läuft und die Küche ist desinfiziert....


    Jetzt ist Feierabend :]


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • hihi :D na wer hatte denn da bei der nächsten anstehenden mahlzeit am wenigsten hunger :D. ich glaub die leber hätten meine im leben nicht angerührt :]