Insekten als Leckerli oder für die Beschäftigung

  • Hallo,


    vor ein paar Tagen habe ich mich gefragt, ob es für meine Miezen gut ist, wenn ich ab und zu mal ein Insekt verfüttere.
    Fliegen und Schmetterlinge, die sich zu uns verirren, werden ja auch gefressen. Die ekligen grün-metallisch glänzenden Goldfliegen :br: Diego allerdings nach ein paar Minuten wieder aus. Vor Bienen und Wespen muss ich die beiden manchmal retten :cursing:


    Da wir an der Arbeit ein Chamäleon haben, kaufe ich ab und zu Heimchen und Heuschrecken nach der Arbeit und versorge diese einen Tag lang, mit Grünfutter und Wasser. :barf1:
    Diese Schächtelchen mit lebenden Inhalt sind natürlich seeeehr interessant für meine beiden Miezen und ich denke, dass so eine Heuschrecke zu jagen richtig Spaß machen würde.


    Was denkt Ihr?
    Hat das schon mal jemand ausprobiert?


    Liebe Grüße


    Oggy ohne Kakerlaken :D

    Ivonne
    (ivi)


    mit
    Kaylee (^..^)~
    und
    Diego (^..^)~


    und für immer im Herzen, mein über alles geliebter Himmelskater Oggy *21.06.03 +08.11.08

  • Nun, da Heuschrecken ja keine Wirbeltiere sind und in freier Natur bzw. von Freigängern auch gern gefangen werden, finde ich diese Idee auch ganz gut. Es ist mal eine nette Abwechslung. Und ob man die nun für Reptielien zum Füttern kauft oder für ne Katze, spielt da keine Rolle, würde ich sagen. Sie werden ja zum verfüttern gezüchtet.
    Man sollte vielleicht darauf achen möglichst Große zu kaufen und nichts was zirpt. :lach:
    Sonst denkst du dann du hast Frühling im Wohnzimmer. Und vielleicht auch nur pro Katze eine sofern das geht. Denn unnötig lange müssen die ja nun auch nicht in den kleinen Plastebehältern sitzen und hungern.
    Ist jedenfalls meine Meinung. ^^


    Noch was vergessen:
    Natürlich nicht zu oft und zu viele, denn Insekten sind richtige Eiweißbomben.

  • Da hab ich auch schon mal drüber nachgedacht, nachdem sich so ein riesiges Heuschreckenteil in mein Schlafzimmer verirrt hatte. Mali fand sie spannend, ich hab sie dann allerdings gerettet und in den Garten gebracht...
    Wenn ich nen extra Raum hätte, in dem sonst nichts wichtiges ist, könnte ich mir sowas vorstellen. Aber im Wohnzimmer oder ähnliches möchte ich sowas nicht rum hüpfen sehen...ne ne, das geht gar nicht... :oh:


    Liebe Grüße!

    Jeder braucht einen Hund, der einen bewundert,
    und eine Katze,
    die einen wieder zurück in die Wirklichkeit bringt.

    :bäääh:

  • oooh ja, Heimchen können ziemlich unterhaltsam sein, selbst in der Schachtel. Sind ganz schön laut. Ausgebüchst ist ja zum Glück noch keines.
    Ich werd mir mal Heuschrecken organisieren, wenns nicht so gern gefuttert wird, gibts ja noch Cordula Chamäleon :D

    Ivonne
    (ivi)


    mit
    Kaylee (^..^)~
    und
    Diego (^..^)~


    und für immer im Herzen, mein über alles geliebter Himmelskater Oggy *21.06.03 +08.11.08

  • Na dann mal viel Spaß und ich bin gespannz, was du dann weiter zu berichten hast! :thumbsup:


    Liebe Grüße!

    Jeder braucht einen Hund, der einen bewundert,
    und eine Katze,
    die einen wieder zurück in die Wirklichkeit bringt.

    :bäääh:

  • Ich hätte wieder das Talent, das Ding fallen zu lassen und es würde hinter die Schrankwand springen und Tage lang zirpsen :bäääh:

    Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen
    Ich bin immer overdressed
    :oh:




  • Ja, deswegen möchte ich auch keine Heimchen nehmen :D
    Die würden dann tagelang hinterm Schronk "singen" :D und dann doch elendig verhungern ;( oder meine Pflanzen anknabbern :watt: oder was anderes :ka:- also keine Heimchen, nein.


    Heuschrecken, ja, die springen so schön weit, Montag gehe ich gleich welche kaufen :D


    Oggy

    Ivonne
    (ivi)


    mit
    Kaylee (^..^)~
    und
    Diego (^..^)~


    und für immer im Herzen, mein über alles geliebter Himmelskater Oggy *21.06.03 +08.11.08

  • huiii, mutig!
    Auch wenn ich die Idee klasse finde, würd ich die Krise kriegen und könnte mich in meiner Wohnung nicht mehr in Ruhe aufhalten...Wääh, mich schüttelst schon beim blossen Gedanken... :watt: :lach:
    Bitte um Fotos! :bäääh: :D


    Liebe Grüße!

    Jeder braucht einen Hund, der einen bewundert,
    und eine Katze,
    die einen wieder zurück in die Wirklichkeit bringt.

    :bäääh:

  • Dann nehm ich auch schon mal Platz. :eis::popcorn::ke:
    Und warte gespannt auf das Video...


    Überlegt habe ich das auch schon mal, aber mein Mitbewohner verkraftet ja noch nichtmal die Kükenfütterung, wenn ich dann noch Insekten anschleppe, ist der Ofen aus. :rolleyes:

  • Da wir eine ganze Menge Reptilien halten, fällt auch immer wieder mal eine Heuschrecke zu Boden - ganz aus Versehen natürlich :whistling: . Diese wird dann sehr interessiert und enthusiastisch bespielt. Besonders interessant finden sie die Heuschrecken, wenn sie sie eine Weile lang durch die durchsichtige Futterdose beobachten müssen. Unsere Katze Usagi findet sie aber nur so lange interessant, wie sie sich bewegen. Sind sie mal tot, läuft sie davon. Unser Kater Uno aber frisst sie mit grosser Freude! ^^


    Ich finde es eine gute Ergänzung zum übrigen "Spielprogramm", v.a. bei Katzen, die nicht nach draussen und eigene Insekten fangen gehen können.

  • Ja bei uns ist mal ein Maikäfer reingeflogen der dann gejagt worden ist.
    Lilli hat ihn, wie alles was fliegt, zu Boden bringen können.
    Dann wurde der Maikäfer bespielt.
    Er ist dan zwischen Laminat und Wand gelandet
    (Wir waren grade ein paar Monate in der neuen Wohnung und Frauchen wollte passende Leisten zum Laminat)
    Aber, im endeffekt hat baghira den Käfer dann gefressen xD
    Im übrigen, Lilli fängt ja sogar fliegen aus der Luft,
    aber bei Baghira klappts durch seine Augen leider nicht so,
    Also geht Frauchen hin und macht die Dinger plat und macht dann schnattergeräusche
    und zeigt ihrem Kater dann das halb-tote Fliegenvieh,
    was er dann ganz stolz tot macht und isst... :love:
    Treudoofe Nudel :love: ich liebe meinen Kleinen Schatz einfach :love:


    Cathrin mit Alvin, Baghira, Cheyenne und Lilli
    und im Herzen Felix, Timmi und Fini

  • Boah, zum Thema Käfer fällt mir auch was ein:
    Mali saß letztens sehr interessiert vorm Fensterbrett und schnatterte unentwegt. Gerade als ich aufstehen wollte, um nachzusehen, was das nu wieder für ein Tierchen ist, läuft sie auf einmal wild trabend, wie von der Tarantel gestochen durchs ganze Zimmer und rieb sich zwischendurch immer wieder die Augen...Ich, kurz vorm Herzinfarkt, ihr hinterher, eingefangen, Augen angesehen und erstmal ratlos... nach Begutachtung des Tierchens und einer nachfolgenden Internetrecherche stellte sich raus, dass das Tierchen ein Stinkkäfer, also eine Wanze, war, die meine arme Mali einfach mal angespritzt hat... :watt: :cursing:
    Die Viehcher halten sich liebend gern an Hauswänden auf und verirren sich dann halt mal in die Wohnung...
    Bei mir sind sie keine gern gesehenen Gäste mehr und werden sofort, wie auch immer, nach draußen befördert! Aber Achtung: nicht zerquetschen, denn dann duftet es auch gaaanz lecker nach Marzipan! :br:


    Liebe Grüße!

    Jeder braucht einen Hund, der einen bewundert,
    und eine Katze,
    die einen wieder zurück in die Wirklichkeit bringt.

    :bäääh:

  • Zitat

    Was denkt Ihr?
    Hat das schon mal jemand ausprobiert?



    Ich finde das super und wenn es den Katzen schmeckt, ist doch toll! Draußen fressen sie ja auch Insekten.
    Da ich ein paar Vogelspinnen habe, springen bei der Fütterung auch mal paar Heimchen bzw. Grillen über den Fußboden. Die kommen aber nicht weit. :D

    Es gibt keine Untiere, Unmenschen jedoch genug!

  • Video gibts noch keines, aber die Biester stehen schon mal in der Küche.
    Ich päppel sie noch ein bisschen mit Zypergras und Gurke, damit sie auch ein bisschen mehr Vits haben.


    ....und dann wird getestet :xmas5:

    Ivonne
    (ivi)


    mit
    Kaylee (^..^)~
    und
    Diego (^..^)~


    und für immer im Herzen, mein über alles geliebter Himmelskater Oggy *21.06.03 +08.11.08

  • Uiiiiiiiiii na da bin ich aber auch mal aufs Video gespannt.. :D Bin ja froh das ihr hier auch so etwas "ausgefallene" Ideen habt.
    Ich war nämlich im Sommer mit Rüssi (Caruso) auf unserer Blumenwiese unten und da wimmelt es ja vor Hueschrecken und Rüssi hat da 1x pro Woche seine 7 Heuschrecken gefuttert..... :peinlich:


    Dachte auch...wäre mal was anderes und unsere anderen 4 Miezen bekommen eh immer die Nachtfalter und Spinnen zum fressen.....das ist schon praktisch unsere Katze muss man nur hinhalten- patsch- pfoten zu....gleich in den Mund geschoben und das Insektenproblem ist behoben............praktisch ^^


    @Oggy: uh..na ich glaub wenn ich die mal füttern und gross ziehen würde könnte ich die nicht mehr verfüttern ...........die würden bei mir dann Namen bekommen und schon wars es mit dem verfüttern... :schü:


    Lg,Anja