hundebuggy o. ä.

  • Da Lily immer wieder Probleme mit den Bewegungsapparat hat, überlege ich seit längerem wie ich sie trotz Ausflüge und längere Spaziergänge, trotzdem dabei haben kann. Nachdem wir in ein paar Wochen mit den beiden Hunden im Urlaub fahren ist das Thema wieder hochaktuell, denn die arme Maus wäre momentan nach ihren beiden OPs ein ziemliche Behinderung.
    Ich habe mich im Internet umgeschaut und mir gefällt folgendes Modell (zum schieben)
    http://www.zooplus.de/shop/hun…haenger/hundewagen/198925
    Mir ist aber eingefallen, daß ich das Teil aber irgendwie ins Auto bringen muß, und das geht nur hinter die Vordersitze, da im Heck ja der Hundebox schon steht. Aber ich glaube man kann die Dinger nicht schnell zusammenfalten, oder?
    Dann habe ich an eine Hundebuggy gedacht, aber ich weiß nicht ob das Mäuschen schon zu groß ist. Sie hat eine Schulterhöhe von 48 cm und ist gut 15 kg schwer. Die meisten Buggys mit 30 Kilo Zuladung haben eine Liegefläche von etwa 65 x 35 cm. Ich habe Lily im Liegen ausgemessen. Der Platz wäre nicht großzügig, würde aber reichen (theoretisch jedenfalls). Nur mit der Höhe könnte es eng werden wenn sie aufsteht. Alle Buggys sind zusammenfaltbar, sodaß ich sie bequem ins Auto brächte.
    Hat jemand hier schon Erfahrung mit Behinderten(hunde)transport? Bin dankbar für alle Tipps und Anregungen!


    Liebe Grüße von Joey.

  • Hallo Joey, ich habe zwar keine Ahnung von den Hundebaggys aber eine andere Idee von mir, wenn du schon eine Transportbox im Auto hast besorge dir doch einfach ein Baggy Unterteil im An- und Verkauf und befestige die Transportbox auf ihm. Erstens kennt deine Maus die Box und zweitens kannst du das Teil hinten verstauen. Nur so eine Idee von mir ;)
    Liebe Grüße,
    Andrea

    Das Leben ist scheiße, aber die Grafik ist geil!


    Liebe Grüße Andrea und Kira


    Offizielles Mitglied der B.A.R.F.-Sekte :boehsebarferz2:

  • Hallo Andrea,
    das mit den Autobox funktioniert nicht. Es handelt sich um ein ganz schwerer Doppelbox mit 90 x 100 cm Grundfläche :D . DIe Gitterstäbe sind nicht aus Alu, sondern Vollmetall. Das Teil steht stabil!
    Ich habe gestern ewig im Netz recherchiert und herausgefunden, daß die großen Buggys für Hunde mit Schultermaß von um die 40 cm herum: Schelties, Cocker Spaniel etc. Lily ist schon größer. Sie hat die Größe und Figur von einem größer gebauten Deutschen Pinscher (nur langhaarig :) ).
    Zwischenzeitlich habe ich auch daran gedacht, einfach einen gebrauchten Kinderwagen zu kaufen, weils vermutlich praktischer und günstiger ist. Mein Göttergatte wird vermutlich versuchen, mich daran zu hindern, weil es für ihn ziemlich peinlich sein wird, wenn er mit uns unterwegs ist :D . Aber mir ist es zwischenzeitlich egal. Das Mäuschen macht alles mit, Hauptsache sie kann dabei sein. Wenn ich bisher mit Fabi auf eine Wiese trainiert habe, hat sie sich immer ganz ruhig am Rande hingelegt und uns einfach zugeschaut. Nur momentan schafft sie es nicht mal bis dahin. Nicht nur daheim, sondern auch im Urlaub müßte ich sie momentan ständig alleine zuhause lassen. Das möchte ich nicht.
    Ich werde mal einen neuen Thread im Bereich Eingangshalle öffnen. Da gibt es bestimmt ein paar Muttis, die mir bzgl. Kinderwagen ein paar Tipps geben können, denn ich habe von sowas null Ahnung! Hätte nicht gedacht, daß ich mich in meinem Alter nochmal mit sowas befasse :D .


    Liebe Grüße von Joey.

  • :knuddel: kann ich dich aber voll und ganz verstehen . Mir wäre in so einer Situation auch Kinderwagen nicht peinlich wenn sie nicht mehr so kann. Und Leute die dumm schauen auch :D Hauptsache die Maus wird nicht ausgegrenzt und ist überall mit dabei :thumbup:

    Das Leben ist scheiße, aber die Grafik ist geil!


    Liebe Grüße Andrea und Kira


    Offizielles Mitglied der B.A.R.F.-Sekte :boehsebarferz2: