Fisch verfüttern

  • Zu der Liste im "Fisch verfüttern"-Threat möchte ich noch etwas anmerken:

    Süsswasserfische:

    - Brasse gibt es auch im Mererwasser, am bekanntesten hier ist die Dorade. Die Brachse ist ein karpfenartiger, und die sind alle thiaminasehaltig.

    - Wolfsbarsche ist die Familie der Fische, in denen sich Morone chrysops" (Weißbarsch) tummelt, den gibts hier aber nur, wenn man ihn aus Amerika importiert, also für uns eher uninteressant.

    Dafür gibt es den Wolfsbarsch im Meer, auch bekannt als Loup de mêr. Der gehört zu den Barschen und sollte eigentlich keine Thiaminase enthalten.

    - Butterfisch (aus dem Süsswasser) wird wohl niemand verfüttern, weil viel zu selten und auch klein. Der Fisch, den man als "Butterfisch" (Handelsbezeichnung) kaufen kann, stammt aus dem Meer und ist eine Schlangenmakrele aus der Familie der Ölfische. Nicht für Katzen geeignet, da diese stark Wachsester-haltig sind.


    zu den nicht-thiaminasehaltigen Süsswasserfischen:

    - Gelbbarsch (Perca flavensces) und Schwarzbarsch (Micropterus dolomieu) leben in Nordamerika. Wohl aber gibt es hier den Flussbarsch (Perca fluviatilis). Allerdings keine Ahnung, wie es bei de aussieht, aber ich vermut mal, dass der keine Thiaminase enthält.


    :saint:


    Beitrag heraus gekürzt angefügt. Kuhkatze 24.4.2020

    Fisch verfüttern