meine Grundrezepte

  • - 1 Kg Fleisch ohne Knochen
    - Calciumcitrat
    - 3-5 g Salz ( geschätzt da ich nch keine so feine Waage habe)
    - 1 Tablette Catfortan
    - etwas Fett wenn notwendig ( Calculator)
    - etwas Wasser


    auf die jeweilige Portion kommt noch:


    - 2 Tropfen Ölmix
    - halber Meßlöffel ( ca. 250 mg ) Taurin
    - 1 Würfel Gemüse


    Als Fleisch nehme ich:


    - Rind ( aus der Keule)
    - Schwein ( gekocht, Schulter, Gulasch, Schweinebraten, Schnitzelfleisch)
    - Fisch ( im Moment nur Seelachs)
    - Huhn / Pute ( Flügelchen so wie sie sind mit Haut und Knochen; Brustfleisch, Keulen [ vom Knochen abgelöst mit Haut] )

  • Hallöchen :)


    Ohne jetzt zu rechnen würde ich mal vermuten:


    Du liegst mit Vitamin A ziemlich niedrig
    Vitamin D dürfte okay sein (Fisch)
    Vitamin E ist wahrscheindlich auch zu niedrig
    Spurenelemente dürften insgesamt mager sein


    Vergiss nicht, die Hühnerflügel bei der CA-Berechnung abzuziehen. Pro g Hühnerflügel brauchste 3 g schieres Fleisch NICHT supplementieren und für diese Gesamtmenge auch nur 2-2,5 g Salz geben pro Kilo.


    Mein Tipp fürs Salz: Mit jeder normalen Küchenwaage kannste 20 g abwiegen. Teil die Menge durch 4, dann haste 5g Portionen ;)


    Am Wochenede rechne ich mal grob die Vitamine nach. Ich kann dir aber schon raten: Kauf dir 100g Hühnerleber, Teil sie in ganz kleine Stücke, frier in Eiswürfelbehältern ein und gib jeden 2ten Tag 3-5 g davon. Dann siehst mit deinen Vits gleich viel besser aus :]


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • ich berechnes jedes Kilo einzeln je Fleischsorte, die Hühnerflügel werden gar nicht supplemenetiert, da es die nur einmal die Woche gibt


    bei meiner Wage bekomme ich nur 100 g so genau hin und dann durch 20 Portionen ist ein bischen viel


    Kann ich statt Hühnerleber auch Putenleber nehmen?

  • Hallöchen :)


    Ja, du kannst ausser Schweineleber, eigentlich jede Leber nehmen. In diesem Fall empfehle ich dringend Bio-Ware. Falls also ein Bio-metzger in deiner Nähe ist, das wäre schon super. Mit 100g Leber kommste ja lange aus. Kannst auch gleich 500g kaufen, eingefroren hält die sich lange und es ist sehr praktisch alle 2 tage so ein ein kleines Fitzelchen aufzutauen, wenn du es vorportioniert hast.


    Die Leber als Filterorgan enthält natürlich neben all den guten Vitaminen auch Medikamentenrückstände, Umweltgifte etc. Deshalb bin ich hier sehr für Bio-Qualität (sonst zwar auch, aber bei Leber bringt es echt besonders viel!)
    3-5 g alle 2-3 Tage wäre ne gute Menge. Auf keinen Fall mehr als 5g am Tag! Die Vitamin A Menge in Leber schwankt ganz wahnsinnig und man kann hier leicht mal ne Überdosierung riskieren.


    Gibst du einen Hühnerflügel pro Woche? An dem Tag solltest du kein zusätzliches Calcium geben und nur die Hälfte Salz!


    Wenn all diese Fleischsorten so akzeptiert werden, ist das ja schon klasse! Ich würde empfehlen, vielleicht noch Herz und sowas wie Hühner- oder Putenmägen als nächstes zu probieren. :)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Herz und Hühner mägen gibt es im Moment als Snack zwischendurch, aber noch nciht als Hauptmahlzeit, wird ebenfalls sehr gut angenommen.


    Wenn es Flügelchen als hauptmahlzeit gibt, dann je Kater 2

  • Hallöchen :)


    Ich würde empfehlen, die Flügel lieber auf 2 Tage zu verteilen und immer zusammen mit schierem Fleisch zu füttern. 100g Hühnerflügel dürften ca. (genaue Daten gibt es nicht) 1100mg Ca und 660mgP enthalten.
    Das ist ein ziemlicher Hammer. Da hat die Verdauung schwer zu kämpfen den Ca-Überschuss auszugleichen und es sorgt für richtig Aufstand im Organismus. Mache Katze würde hier schon mit Knochenkot oder zumindest Verstopfung reagieren. Wenn deine das gut zu vertragen scheinen, heißt das nicht, dass ihre Organismen da nicht ordentlich Stress haben. Muss ja nicht sein :)


    Lieben Gruß


    kirsten

  • hallo:)


    Ich habe grade noch ein paar interessante Daten in dem Zusammenhang entdeckt.


    Ich mach dazu mal einen neuen Thread auf unter Fleisch/Hühnerflügel.


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • meine Überarbeiteten Rezepte:


    als Fleisch jeweils 1 Kilo ohne Knochen:
    - Pferd
    - Rind
    - Rinderherz
    - Pute


    als weitere Abwechslung:
    - rind und Rinderherz pro Portion zu gleichen Teilen ( 50:50 )



    und das sind meine SupplementeVarianten:


    1. Variante:
    - 5 g Salz
    - 1 Tablette A-Z
    -10g Ca-Citrat ( Berechnung mit Kalkulator)
    - je nach Fettgehalt Sonnenblumenöl ( Berechnung mit Kalkulator)
    - Wasser



    2. Variante:
    -5 g Salz
    - 1 Tablette A-Z
    -10g Ca-Carbonat( Berechnung mit Kalkulator)
    - je nach Fettgehalt Sonnenblumenöl ( Berechnung mit Kalkulator)
    - Wasser


    3. Variante:
    - 5 g Salz
    - Vitakalk ( Berechnung mit Kalkulator)
    - je nach Fettgehalt Sonnenblumenöl ( Berechnung mit Kalkulator)
    - Wasser


    Dazu gibt es jeweils pro Portion ( a 100g):


    - 2 Tropfen Ölmix
    - Ballaststoffe (Babybrei Gemüse, Karotten, Zuccchini, Hirseflocken, Weizenflocken, Tomatenflocken)
    - 1/2 ML Taurin
    - ab und zu Bierhefe eine kleine Prise


    1x jede Woche 1 Portion Fisch


    1x eine kleine Prise (weniger als 1 g) Seealgenmehl über 1 Portion


    Jetzt die große Frage: Ist das ok so?


    Als Snack zwischendurch ( max. 2x die Woche) komplett unsupplementiert: Hühnerflügel und demnächst auch 2-3 Eintagsküken pro Woche, wenn dies angenommen werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Sheytan ()

  • Hi Shey :)


    Na ja, schon ganz nett ;)


    50% Herz find ich schon die Obergrenze, aber wenn ich das richtig verstehe, machst du das nur bei manchen Rezepten. Also okay :)


    Sonnenblumenöl finde ich garnicht toll. Vielleicht nimmst du einfach etwas fetteres Fleisch und brauchst dann garkein Fett mehr extra ;)


    Ich finde auch 5g Salz ziemlich an der Obergrenze, mindestens bei der dritten Variante würde ich deutlich weniger Salz geben, weil Vitakalk Natrium enthält.


    Wozu sollen die Weizen- und Hirseflocken gut sein? Ich hab mich damit noch nicht beschäftigt *zugeb*. Ist da irgendwas spannendes drin? oder nur so als Ballaststoff? Wenn es als Ballaststoff dienen soll, würd ich es eher nicht ins Katzenfutter tun. Weizen ist ein häufiger Allergieauslöser... und ich habs eh nicht so mit Getreide ;)


    Achte bei dem babybrei vielleicht drauf (wenn du den öfter geben willst), wieviel Vitamin C da drin ist. Umso weniger, desto besser. Ist aber oft ne extra Portion drin.


    Und die Prise seealgenmehl einmal pro Woche? Oder jeden Tag? Besser ein- oder zweimal pro Woche und echt nur ein Mini-Prise ;)


    Soweit mein Senf ;)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Also ich habe nur ein Rezept mit dem 50:50 mit dem Rinderherz. Hatte mir zwar überelegt auich Portionen mit 100% Herz zu machen, aber das lasse ich weg, auch wenn meine miezies begeistert wären.



    In der dritten Variante kann ich das Salz ja noch reduzieren, stärker als in Variante 1 und 2. Also da nur so ca. 3 gramm nehmen? oder in Variante 3 noch weniger und in den Varianten 1 und 2 auf 3-4g reduzieren?


    Fetteres Fleisch geht schlecht da ich dasso nehme wie es vom Futterfleischhandel geliefert wird. Mit was könnte ich es denn ersetzen? Die menge bestimme ich über den Kalkulator.


    Hirse und Weizen nehme ich nur als Ballasstoff und auch nur selten.
    Bei dem Babybrei kann ich nciht mehr nachschauen, weil ich es als eiswürfel eingefroren habe.


    Das Seealgenmehl nehme ich nur 1x die Woche eine kleine Prise.



    Danke für das Lob. Die nächste große Fleischbestellung kommt bald.

  • Cool :)


    Also, mit den 5g Salz bei den ersten beiden Varianten liegst du zwar an der oberen Grenze, aber nicht zu hoch. Ich gebe lieber etwas weniger salz, so 2-3g pro Kilo, aber du kannst das ruhig so machen, wie du es vorhattest, mit den 5g.
    Bei Variante 3 solltest du aber besser höchstens 2,5 g nehmen, ich würde 1,5 g nehmen.


    Vom Futterfleischhandel hab ich mal Putenoberhautabschnitte bestellt, die sind Fett pur;) Ansonsten finde ich Schweineschmalz (ohne Gewürze) ganz gut, denn das hat feine Omega-Dinger :) Besonders lecker finden unsere Katzen hier Gänseschmalz.


    Lieben Gruß


    Kirsten