Ich will mäuse verfüttern

  • Hallo ihr lieben,


    mein Kater frisst gerne Mäuse,und ich würde gerne immer mal einen Tag nur Mäuse füttern.


    Wie viele Mäuse muss ich tägl. meinen 6kg Kater füttern um sein Nährwerthaushalt zu decken ?(


    Liebe Grüße, Bailys08

  • 6 Kilo Katze benötigen 180g Fleisch pro Tag zuzüglich Suppies. Keine Ahnung, wie viele Mäuse du da bräuchtest - ich weiß nicht, wieviel so eine Maus wiegt. :ka:


    Aber mal so meine grundsätzliche Meinung zur Mäusefütterung:
    Futtermäuse werden in miserablen Verhältnissen gezüchtet und aufgezogen. Fast noch schlimmer als Legebatterie-Hühner. Außerdem werden den Mäusen häufig Medikamente wie Antibiotika gegeben, um Krankheiten vorzubeugen. Und zu guter Letzt, werden die Mäuse meist alles andere als artgerecht ernährt - sie sind also vom Nährstoffgehalt überhaupt nicht mit wildlebenden Mäusen zu vergleichen.
    Bist du sicher, dass du unbedingt Mäuse füttern musst?
    Vielleicht wären Küken was für deinen Kater?

  • Hallo,


    eine normale Hausmaus wiegt ausgewachsen so zwischen 20 und 25 Gramm, Du bräuchtest also eine entsprechend hohe Zahl von Mäusen täglich. Aus Beobachtungen weiß man, dass freilebende Katzen so 10 bis 12 Mäuse täglich fangen und fressen (wobei aber oftmals etwas übrig bleibt), ich denke mal daran könntest du Dich orientieren.


    Was den Nährwert einer konventionell gehaltenen Futtermaus angeht, stimme ich Doreen voll und ganz zu. Interessanter für Dich dürfte da das Projekt Bio-Maus sein, wobei die dortigen Überlegungen aus der Sicht von Reptilienhalter sind. Diese treffen aber natürlich auch auf Katzen zu. Aber Achtung, die Verkaufen keine Mäuse, sondern geben Tipps und Hinweise zu einer vernünftigen Futtermauszucht.


    Liebe Grüße


    Peter

    In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders.

  • Aber Achtung, die Verkaufen keine Mäuse, sondern geben Tipps und Hinweise zu einer vernünftigen Futtermauszucht.


    ... und dabei gibt es dann das Problem, dass man gemäß Tierschutzgesetz Mäuse nicht lebendig an Katzen verfüttern oder töten darf.

  • Huhu!

    ... und dabei gibt es dann das Problem, dass man gemäß Tierschutzgesetz Mäuse nicht lebendig an Katzen verfüttern oder töten darf.

    Aber Anbieter, die gefrorene Futtermäuse vertreiben, dürfen die ja auch töten, also da gibt es bestimmt eine Lizenz.


    Und viele Schlangen fressen tatsächlich auch tote Mäuse, in dem Fall ist man als Halter theoretisch verpflichtet, die Mäuse tot und nicht lebendig zu verfüttern (fragt sich nur, wie viele das in der Praxis auch machen, so lange man ihnen nicht nachweisen kann, dass die Schlange auch tote Mäuse frisst). Also könnte ich mir durchaus vorstellen, dass bei Projekt Biomaus auch ein paar Leute mitmischen, die wissen, wie das mit der Lizenz zum Töten aussieht.


    Liebe Grüße!
    Petra

    "Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen."
    Ich bin immer overdressed.

  • Huhu!

    Aber Anbieter, die gefrorene Futtermäuse vertreiben, dürfen die ja auch töten, also da gibt es bestimmt eine Lizenz.


    Futtermäuseanbieter ist ja aber auch was anderes als ne Privatperson, die zu Hause ein paar Mäuschen für ihre Katzen züchtet. ;)


    Also könnte ich mir durchaus vorstellen, dass bei Projekt Biomaus auch ein paar Leute mitmischen, die wissen, wie das mit der Lizenz zum Töten aussieht.


    Dort könnte man das vermutlich zumindest in Erfahrung bringen. Und dann bräuchte man auch eine Mäuse-Tötungs-Lizenz, weil Katz die Mäuse nicht lebendig bekommen darf. :watt: Wenn ich Mäuslein abmurksen sollte, die ich vorher schön gepflegt hab, um die meinen Katzen zu kredenzen... :oh:



    edit:
    Ich stell mir gerade den Platzbedarf und die Geruchsbelästigung vor, wenn ich so viele Mäuse hätte, dass ich wöchentlich 12 davon verfüttern könnte...

  • Es geht da weniger darum, dass man die Mäuse nicht töten darf, oder?? Geht es nicht darum, dass im Tierschutzgesetzt verankert ist, dass ein Tier nicht mit einem anderen lebendigen Tier gefüttert werden darf, wenn es auch auf eine andere Weise ernährt werden kann. D.h. also dass Schlangen schon mit lebendigen Mäusen gefüttert werden dürfen, so lange, wie sie keine toten als Futter annehmen. Bei Katzen wird es wohl wenige geben, die außer lebendigen Mäusen keine andere Nahrung annehmen. Daher muss man, wenn man Futtermäuse züchtet, dem Gesetzt nach, diese töten bevor man sie der Katze gibt. Wer wird in der Realität das jedoch nachprüfen??

    [color=#000000][size=12][size=10]es grüßen Isabelle, Cho und Pelo
    [color=#990099][size=14]
    :wave:


    [font='Comic Sans MS, sans-serif']"Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre.
    Wer weder Augen noch Ohren hat, der gehe weiter."

  • edit:
    Ich stell mir gerade den Platzbedarf und die Geruchsbelästigung vor, wenn ich so viele Mäuse hätte, dass ich wöchentlich 12 davon verfüttern könnte...

    Laut Projekt Biomaus dürftest Du die Mäuse gar nicht so halten, dass eine Geruchsbelästigung auftritt. Ein weiterer Kritikpunkt an schlecht gehaltenen Futtermäusen ist ja auch, dass die nicht nur schlecht ernährt, sondern auch oft in ihrem eigenen Dreck gehalten werden.
    Das heißt dann aber statt dessen, dass Du mit sauber halten eine Menge Arbeit hättest. Genau diese Arbeit wird ja bei Mäusen, die "eh nur Futter" sein sollen, oft eingespart.

    "Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen."
    Ich bin immer overdressed.

  • ...Und dann sind's irgendwie für mein Verständnis keine Biomäuse mehr.
    Boah, ich könnte das nicht - also Mäuse abmurksen. :oh:

  • Dürfte man dann eigentlich auch Fische nicht mit lebenden Tubifex / Mückenlarven etc füttern? Oder gilt dieses Gesetz nur für Futtertier = Wirbeltier? Gibt ja auch die lebenden Grillen oder Mehlwürmer. Wer käm auf die Idee, die zu töten vor dem Verfüttern? (Vor allem WIE?)

    Liebe Grüße,
    Melanie mit
    Rosi :skatze: Sally :lkatze: und Bessi:shund:


    und Bienchen im Herzen

  • Soweit ich weiß, bezieht sich das Gesetz nur auf das Töten von Wirbeltieren. Also dürfteste keine Fische töten oder großen Fischen lebendige kleine Fische zu fressen geben, es sei denn, die großen Fische fressen nichts anderes und würden sonst verhungern.

  • Ja, da gehts wohl wirklich nur um Wirbeltiere. Cho und Pelos Züchterin hatte mal eine Mäusefarm genannt "Little Ausschwitz" :hb: Für mich wär das auch nix...und bestimmt ists auch nicht toll dabei zu zu kucken, wie die Nasen sie umbrigen. So oder so nicht schön!! ...die süßen kleinen Knopfäuglein... :schleife:

    [color=#000000][size=12][size=10]es grüßen Isabelle, Cho und Pelo
    [color=#990099][size=14]
    :wave:


    [font='Comic Sans MS, sans-serif']"Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre.
    Wer weder Augen noch Ohren hat, der gehe weiter."

  • Bei Katzen wird es wohl wenige geben, die außer lebendigen Mäusen keine andere Nahrung annehmen. Daher muss man, wenn man Futtermäuse züchtet, dem Gesetzt nach, diese töten bevor man sie der Katze gibt. Wer wird in der Realität das jedoch nachprüfen??


    Vermutlich niemand. Aber wir halten uns hier ja alle an das Tierschutzgesetz, weil wir alle Tiere und nicht nur unsere Katzen lieben. :jaha:


  • Vermutlich niemand. Aber wir halten uns hier ja alle an das Tierschutzgesetz, weil wir alle Tiere und nicht nur unsere Katzen lieben. :jaha:


    Vorallem weil wir Tiere lieben, würd ich auch sagen!! Ich persönlich fühle mich jetzt Gesetzen per se nicht automatisch verpflichtet...


    Ich hatte mal ne Schlange, die hat ein paar Wochen Futter verweigert. Haben ihr dann einmal eine lebendige Maus gegeben, um sie wieder zum fressen zu animieren. Am liebsten hätt ich die arme Maus behalten ;(

    [color=#000000][size=12][size=10]es grüßen Isabelle, Cho und Pelo
    [color=#990099][size=14]
    :wave:


    [font='Comic Sans MS, sans-serif']"Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre.
    Wer weder Augen noch Ohren hat, der gehe weiter."

  • Ich danke euch für die vielen Antworten.


    Ich hab ja auch Ahnung von Tieren und würde Mäuse bekommen und füttern aus gesunder Haltung.


    Was ich noch zu einem Beitrag eurerseits sagen wollte: Fische sind keine Wirbeltiere,sie besitzen lediglich eine Mittelgräte.


    Trotzdem Danke an alle.


    Dann kann ich ja gleich meine nächste Frage ranklemmen: Wenn ihr mir eine Menge sagt was eine eine 6kg Katze bekommt,meint ihr da den reinen Fleischanteil oder sind da Innereinen schon mit bei????


    Die bailys :D

  • Da müssen wir erst mal die Begriffe klären:


    Wir rechnen Herzen und Mägen zum Fleisch, weil es auch Muskeln sind.
    Die gehören also zum Fleisch (eine Mischung nur aus Herzen und/oder Mägen wär aber nicht optimal).


    Innereien wär z. B Leber, wird fürs Vitamin A gegeben.
    Andere Innereine sind meist Entgiftungsorgane, die sollte man nicht unbedingt regelmäßig geben.


    Unsere Grundrezepte kennst du schon?

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Was ich noch zu einem Beitrag eurerseits sagen wollte: Fische sind keine Wirbeltiere,sie besitzen lediglich eine Mittelgräte.


    Hhhhm echt?? Komisch...schau mal da...


    http://tierpark.lauftext.de/fische/

    [color=#000000][size=12][size=10]es grüßen Isabelle, Cho und Pelo
    [color=#990099][size=14]
    :wave:


    [font='Comic Sans MS, sans-serif']"Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre.
    Wer weder Augen noch Ohren hat, der gehe weiter."

  • Huhu!

    Innereien wär z. B Leber, wird fürs Vitamin A gegeben.
    Andere Innereine sind meist Entgiftungsorgane, die sollte man nicht unbedingt regelmäßig geben.

    Nur Leber und Niere sind Entgifter, die Leber sogar noch mehr, aber um die kommen wir ja nicht herum.. alle anderen Innereien sind keine Entgiftungsorgane, da gibt es ja noch Milz und Darm und und und..


    Liebe Grüße!
    Petra

    "Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen."
    Ich bin immer overdressed.

  • Dann kann ich ja gleich meine nächste Frage ranklemmen: Wenn ihr mir eine Menge sagt was eine eine 6kg Katze bekommt,meint ihr da den reinen Fleischanteil oder sind da Innereinen schon mit bei????


    6 Kilo Katze benötigen 180g Fleisch pro Tag zuzüglich Suppies.


    ;)


    Also soweit ich weiß, werden Fische mit zu den Wirbeltieren gezählt. :huh:
    Aber ich will hierjetzt keine Grundsatzdiskussion starten. ;)