Beispielrezept

  • 1 kg putenbrust (oder anderes fleisch)
    50 g geraspelte möhren (oder anderes gemüse)
    5 g salz
    9 g cacitrat (oder anderes calciumpräparat)
    1-2 g taurin
    1 capalette a-z


    da ich jetzt pute gewählt habe ist noch ein EL schweine- oder gänseschmalz hinzuzufügen (weil mageres fleisch)


    außerdem täglich 4 Tropfen Ölmix (bei geflügel ölmix: 5g Lachsöl, 15g nachtkerzenöl, 1200 IE Vit E)


    gelegentlich seealgenpulver


    so, was fehlt oder ist vielleicht zu viel?


    bei meiner nächsten bestellung wollte ich catfortan mitbestellen. wie wäre mein rezept dann zu konzipieren?


    nach diesem rezept füttere ich natürlich nicht ausschließlich. ich habe parallel immer auch rezepte mit knochen und/oder innereien auf dem speiseplan. außerdem mäuse/küken

  • Hi :)


    Ich finds ganz gut. :)


    Die 5 g Salz sind mir zuviel. Du kriegst zwar mit Meersalz etwas Jod ins Futter, aber ein Hauch Seealgenmehl tut da Wunder.
    Es wird zwar oft empfohlen, dass das Verhältnis Natrium/Kalium 1:1 sein sollte, aber woher diese Empfehlung kommt, ist mir schleierhaft. Beutetiere haben im Schnitt doppelt soviel Kalium wie Natrium. Daher gehe ich mit dem Natriumwert nicht gerne so hoch. Ich muss aber zugeben, dass ich auch Chlorid noch nie berechnet habe. Das könnte ein Grund für eine höhere Salzmenge sein.
    Ich bin jedenfalls eher für 2-3g Meersalz statt 5. Das ist jedenfalls derzeit mein persönlicher Mittelwert. ;) Viele Barfer sind da anderer Ansicht, aber ich orientiere mich eher an Beutetierwerten als an wissenschaftlichen Tabellen, bzw. suche mir daraus meine persönlichen Mittelwerte. Mit den 5g Salz machste jedenfalls nichts grundsätzlich verkehrt.


    Für den Anfang finde ich eine A-Z pro Kilo auch okay.


    Catfortan hab ich auch, aber ich gebs immer in Kombi mit Nekton, und zwar 1,5g Nekton und 1g Catfortan pro tag/Katze. Nach der Fleischmenge hab ich das noch nie so genau berechnet (ich bin ja faul) aber insgesamt ergibt das schöne Werte. Im Catfortan alleine fehlen mir doch einige Mineralstoffe und so....


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • *stolzbin*
    da hab ich mir dann ja hoffentlich mal was gutes aus allen möglichen rezepten zusammen gestellt :]


    Zitat

    Catfortan hab ich auch, aber ich gebs immer in Kombi mit Nekton, und zwar 1,5g Nekton und 1g Catfortan pro tag/Katze. Nach der Fleischmenge hab ich das noch nie so genau berechnet (ich bin ja faul) aber insgesamt ergibt das schöne Werte. Im Catfortan alleine fehlen mir doch einige Mineralstoffe und so....


    das könnte ich dann für meine nicht umrechnen... ich hab nämlich immer alles komplett eingefrohren. dann müsste ich beim nächsten mal ohne vits einfrieren, die beiden zusätze ersetzen doch das a-z, oder? auch den vit-b-komplex?
    wenn nicht, wie müsste mein rezept mit nekton und catfortan dann aussehen? wäre ja schön noch ein paar alternativen zu haben =)

  • Hi!


    Öhm...wenn ich vielleicht eine Kleinigkeit einwerfen dürfte. Und zwar wären die Ca/P Gesamtwerte recht niedrig wenn man ausschließlich mit Calciumcarbonat oder -citrat supplementiert. Bei einer Menge von 150 g pro Tag wären das Gesamtwerte von 355/309 . Also auf die Dauer würde ich da schon ein anderes Ca supplement nehmen. Wobei ich CaCitrat oder -Carbonat schon ziemlich gut in Verbindung mit Knochenmehl finde...da kann man fein mit den Gesamtwerten spielen *g*

  • hallo heike,


    ich habe immer gelesen 9g calciumcitrat oder 5g calciumcarbonat auf 1kg fleisch (wenn pures fleisch ohne knochen).


    ich würde gerne bei calciumcitrat bleiben, da meine kater zu harngries neigen und das präparat eine ansäuernde wirkung haben soll.


    wie sollte ich deiner meinung nach mein rezept verändern? (es gibt ja auch tage an denen sie knochen bekommen, zb. kaninchen (ganz), da wäre dann ja der calciumwert zu hoch und würde das wieder ausgleichen, oder?)

  • Hi emily!


    Zitat

    ich habe immer gelesen 9g calciumcitrat oder 5g calciumcarbonat auf 1kg fleisch (wenn pures fleisch ohne knochen).


    Stimmt schon, nur sind die Gesamtwerte dann recht niedrig. Am Besten nimmt man ein Supplement was auch Phosphor enthält. Wenn du jetzt einen "gesunden" Kater hättest hätte ich dir zu Knochenmehl in Verbindung mit Eierschale oder Citrat/Carbonat geraten, in diesem Falle aber weiss ich leider auch nicht weiter. Vielleicht hat Kirsten eine Ahnung ob es ein Ca-Supplement mit P- Gehalt gibt welches eine ansäuernde Wirkung hat. Ich bin da jetzt völlig überfragt. ?(

  • hah... das mit den Ca und P-Gesamtwerten wollt ich auch noch schreiben :D


    Wenn deine zu Harngries neigen ist es okay so niedrige Werte zu haben und wenn du eh abwechselst mit Knochen ist das voll okay.


    Das Catfortan und nekton kannste so machen: Z.B. kommen deine pro tag jeweils mit 160g Futter aus, dann gibste halt etwa die 6 fache tagesmenge Vits zum Futter. Fressen sie 200g am tag, gibste die 5 fache Menge, also dann 5g Catfortan und 7,5g Nekton.


    Mit Knochenmehl steh ich grad etwas auf Kriegsfuss.... das wird stark erhitzt und ich weiß nicht, ob das so gut ist....


    Echte rohe Knochen, am besten gewolft oder gemahlen, find ich besser :)


    Lieen Gruß


    Kirsten

  • Zitat

    Original von GypsiesLadyDas Catfortan und nekton kannste so machen: Z.B. kommen deine pro tag jeweils mit 160g Futter aus, dann gibste halt etwa die 6 fache tagesmenge Vits zum Futter. Fressen sie 200g am tag, gibste die 5 fache Menge, also dann 5g Catfortan und 7,5g Nekton.


    ?( nix versteh ?(
    die 6fache tagesmenge? warum denn das nun? meinst du wegen der neigung zu gries?
    ich bin grad sehr blond und versteh grad nicht wie sich das auf ein kilo umrechnen würde (wenn ich das schon mit einfrieren wollen würde). muss ich dann 90g 8o calciumcitrat nehmen ?( :D


    bitte noch mal für ganz blöde erklären :D
    danke

  • Hihi....


    Neee... mit dem Calcium hat das nix zu tun. Ich meinte das nur im Bezug auf die Vits. Ein Kilo Fleisch reicht ja für eine Katze für 5-6 Tage und daher die 5 oder 6 fache Tagesmenge von Catfortan/Nekton. Da ist zwar auch nochmal was an Ca und P drin, aber das bringt deine Werte nicht aus dem Gleichgewicht *glaub*


    Mit dem calcium ist für deine Katzen alles voll okay so mit dem Ca-citrat.


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • also gebe ich das dann nur an einem von 5 (oder 6) tagen und an den anderen nicht. oder halt täglich 1,5g Nekton und 1g Catfortan pro tag/Katze.


    und wenn ichs mit einfrieren will dann 5g Catfortan und 7,5g Nekton auf ein kilo fleisch. (ich bin ne faule)


    hab ich das jetzt so richtig verstanden?


    kann ich eigentlich den öl-mix auch mit einfrieren? (wobei ich da nur die tagesdosis weiß und nicht auf g umrechnen kann)


    dann bräuchte ich täglich nix mehr dazu tun, außer das seealgenpulver gelegentlich

  • Ölmix kannste auch mit einfrieren, seealgenmehl auch... barfen für Faule;)


    Wir machen das auch. Fleisch kleinschneiden, Suppies druff, umrühren, aufteilen, einfrieren. :D


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • noch mal kurz ne verständnisfrage. das nekton und catfortan ersetzen nur den a-z zusatz, nicht den vit b-komplex. richtig?


    das ist ja ein heftiges mengenverhältnis... eine tablette vit a wiegt ca. 1,45g. und diese kombi wären dann 12,5 g 8o pro kilo

  • Hallo :)


    In dem Multivitaminmittelchen sind auch alle B-Vitamine vertreten. Da Vitamin B aber für Katzen sehr wichtig ist und Überdosierung kein Problem, sollte man ruhig immer mal einen kleinen Schubbs Bierhefe übers Futter geben.


    Das Gewicht dieser Mittel kommt ja hauptsächlich aus den Füllstoffen, das hat nichts mit dem Vitamingehalt zu tun.


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • ich habe noch von vorbarfzeiten die vitamin-flocken von gimpet. die streu ich einmal am tag übers futter. der werde ich sicherilch auch beibehalten.


    dann kann ich also die b-vitamine beibehalten und nekton und catfortan zusätzlich geben.


    man, heute war ein lehrreicher tag für mich :D