Geflügel entbeinen leicht gemacht

  • Zitat

    Original von Mathilde
    es sieht genauso aus wie das, was ich mache, und trotzdem funktionierts bei mir nicht.


    Dann hilft nur Übung ;)


    Zitat

    Da wären mir in diesem Post ein paar kleinere Details lieb gewesen. ;)


    Die genaue Beschreibung findest du im aktuellen Magazin, was genau möchtest du denn wissen?

    Meine Meinung steht fest!
    Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

  • Huhu!


    Zitat

    Original von Lelaa


    Die genaue Beschreibung findest du im aktuellen Magazin, was genau möchtest du denn wissen?


    Bei "Jetzt die Schenkel ausbeinen" und "Und die Flügel". Wie genau machst Du das??


    Liebe Grüße!
    Petra

    "Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen."
    Ich bin immer overdressed.

  • Flügel beine ich nur von Ente, Gans oder Pute aus. Die vom Huhn sind mir zu popelig :D.


    Aber auch hier gilt: kuck, wie die Muskelgruppe verläuft, picke mit der Spitze mittig ins Gelenk, dann kappst du die Sehnen, und das Fleisch läßt sich leicht vom Knochen lösen.


    Bei Schenkeln ebenso vorgehen.

    " Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das erzogen werden muß"


    Immanuel Kant




    In Erinnerung. mein Sternenkater Marley


    :boehsebarferz:

  • Hallo liebe Foris,


    Möchte eine geschlachtete Ente für Hund zerstückeln. Sollte ich davon was wegschmeißen oder kann er alles haben?
    Kommt man überhaupt durch die knochen durch? den Rücken muss ich bestimmt zerteilen sonst wird es zu groß


    Danke euch
    Claudia

  • Ich bin kein Hunde-Fütterer, doch ich denke, er könnte alles haben.


    Worauf ich hinweisen möchte:
    Ente ist recht fettig.
    Da solltest du evtl. auf die Menge achten, die du auf einmal fütterst.


    Weitere Details sollten dir eher die Hunde-Fütterer erklären. :D

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ich hatte die Ente gleich gestern Abend noch geholt & drauf los geschnitten. Sind zwar ordentlich große Portionen entstanden aber kann er mal haben. Ein Bein (350g) hatt er sofort frisch auf den Teller serviert bekommen aber er will es nicht anrühren 8| (Hühner/Puten Hälse & Hühnerflügel kriegt & liebt er). Ich hab vor seinen Augen Teile abgeschnitten & den Katzen verfüttert. Er wollte die verjagen doch fressen nicht :ungeduld: , nun hatt er seit gestern früh nix richtiges (Leckerlies) gefressen dabei hat er zurzeit so gut gefressen :( .
    Ach, den Brustkorb hab ich längs mittig zertrennt & vor allem dort ist es sehr scharfkantig- beim fressen ist er sehr vorsichtig aber ich weiß nicht ob ich ihm das wirklich geben kann da ich ja schon drauf geachtet hab mich nicht zu schneiden ?( .

  • Wenn die Knochen schon so scharfkantig sind dass du dich selbst schneidest würd ich die nicht verfüttern.
    Du kannst dir sicher denken was die in nem Hundemagen so alles anrichten können.
    Bei den Beinen auch schauen, wenn sie scharf splittern nicht geben, da Röhrenknochen Schaden anrichten können.


    Wie alt ist die Ente denn und is es eine frische vom Schlachter, oder "selbst erlegt"? Bei älterem Geflügel muss man da ein bisserl aufpassen, wegen Splittern und so.


    Liebe Grüße von Silvia und


    Michael, Alfie, Archie, Amelio, Iza, Susi, Lenny und Pia.


    ...und von Trixie und der kleinen Sissi in meinem Herzen

  • Vom Frühling sind die Enten, somit grad mal 1/2 Jahr alt. Am selben Tag wo meine nachbarn die Geschlachtet haben, habe ich eine zerschnitten. Mittig durch das Brustbein durch war wohl ne schlechte Idee. Beim Kochen löst sich das Fleisch vom Knochen oder?!
    Paco rührt die Ente komischeweise roh eh nicht an. Der hatte von Do bis Sa mittag nix vernünftiges gefressen. Vllt wusste er das die von der anderen Seite seines zauns kam?! Manchmal schmeckt Fleisch ja exakt wie das Tier riecht- mag ich selber dann auch nicht.

  • Der Beitrag ist zwar schon eine Ecke älter, aber ich muss es trotzdem sagen: VIELEN DANK für die super Anleitung! Als jahrelang-Vegetarier hab ich vom Umgang mit Rohfleisch nicht wirklich viel Ahnung gehabt, als ich mit dem Barfen angefangen habe. Dank der spizenmäßigen Erläuterung hab ich mich aber gestern an meine erste ganze Ente rangetraut, und es lief wirklich prima. :D

    __________________
    viele Grüße von mir und den Fellpopos