Geflügel entbeinen leicht gemacht

  • Hier das Beispiel an einer Ente:


    Ente abwaschen und trocken tupfen, Messer schärfen...



    ©Lelaa


    und los gehts:


    Am Bein den ersten Schnitt mit dem Ausbeinmesser (2. von links ;) ) ansetzen



    ©Lelaa


    sauber durchtrennen



    ©Lelaa


    Ente umdrehen und weiter schneiden



    ©Lelaa


    solltet ihr die Sehnen nicht durchtrennt haben einfach das Bein mit einer Umdrehung herausdrehen, jetzt seht ihr die Sehnen sehr gut und könnt diese noch durchschneiden



    ©Lelaa



    ©Lelaa


    Mit dem Flügel dieselbe Vorgehensweise



    ©Lelaa



    ©Lelaa


    Jetzt ein sauberer Schnitt entlang am Brustbein



    ©Lelaa


    Das Fleisch am Knochen entlang ablösen



    ©Lelaa



    ©Lelaa


    Jetzt ist nur noch der Rücken übrig, wie vorher auch einfach vom Knochen lösen



    ©Lelaa


    Jetzt die Beine ausbeinen



    ©Lelaa


    Und die Fügel



    ©Lelaa


    Am Ende sollte es in etwa so aussehen



    ©Lelaa



    Die Knochen könnt ihr im Wasser auskochen und das Fleisch auch selber essen ;)


    Gutes Gelingen


    Grüßle
    Dani

    Meine Meinung steht fest!
    Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Lelaa ()

  • Nicht nur das Fleisch könnt ihr essen.
    Bei uns gibt´s immer nach einem Entenrezept Gemüseeintopf mit Entengeschmack für die Zweibeiner :D.


    Aber mal eine Frage, Dani: Ente kann ich inzwischen, Dank Deinem Crash-Kurs bei uns zuhause. Aber geht das auch mit Hühnchen, ist da die Ausbeute mit dem Aufwand in irgendeinem Verhältnis?

  • Zitat

    Original von Perpetua
    Aber mal eine Frage, Dani: Ente kann ich inzwischen, Dank Deinem Crash-Kurs bei uns zuhause. Aber geht das auch mit Hühnchen, ist da die Ausbeute mit dem Aufwand in irgendeinem Verhältnis?


    Darüber habe ich eine ausführliche Beschreibung im Barf-Magazin geschrieben. Hab sogar vorsichtshalber noch meine Frau Mutter intervievt :D. War sehr lustig =). Ich finde, wenn man ein schickes Suppenhun hat, lohnt es sich auf jeden Fall. Ich mach das oft mal für unsere Katzen-Bande ;).


    Liebe Grüsse,


    Isabelle

    Warum ist Geduld so wichtig?
    Weil sie uns aufmerksam werden lässt.


    Paolo Coelho

  • Hallo Rosi,


    ja, es geht mit jedem Geflügel so. Die Anatomie ist doch recht ähnlich, der Unterschied liegt vorwiegend in der Größe und in der Dicke der Knochen.
    Bei einer Pute würde ich für die Sehnen außerdem noch eine Kombizange empfehlen. :D


    Danke Lelaa


    Isabelles Beschreibung im Barf-Magazin fand ich auch sehr gut, allerdings kann man da schlecht einen Link setzen :hal:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

    Einmal editiert, zuletzt von Kuhkatze ()

  • Danke Ihr,


    das Barf-Magazin hab ich nicht, sollte mal ernsthaft drüber nachdenken :D.


    Und mir gings jetzt nicht um die Technik, sondern darum, ob sich die Ausbeute lohnt.
    An so nem Hähnchen ist einfach nicht so viel dran wie an einer Ente :evil:. Und Pute lass ich lieber, da bin ich schon an der Keule gescheitert ;), aber irgendwann probier ich vielleicht mal ne kleine Gans :D.

  • Guten morgen Rosi,


    ich kauf nur noch Oberschenkel mit Rückenstück vom Huhn... kommt ca. die selbe Menge raus an Fleisch und ist wesentlich weniger Arbeit ;) Ich hatte immer aus 1,3 Kilo Suppenhuhn 1 Kilo Fleisch + Haut rausbekommen und 300g Knochen... Bei den Oberschenkeln ist es bei 1 Kilo ca. 750g Fleisch + Haut.


    Gans ist wie Ente, gar nicht so schwer ;) Ich hab vorgestern mit meinem Metzger-Profi-Ausbein-Messer (ganz neu) eine 3,2 Kilo Gans in ner knappen halben Stunde komplett entbeint und noch Fleisch von Haut getrennt =) Ich kann dieses Messer dazu nur empfehlen:

    ©Friedr. DICK


    Kostet ca. 15 Euro und wird von Fleischern gerne benutzt... Ich fahr jetzt in den Handel mir ein Stich- und Blockmesser der Firma holen :D


    PS: Das Messer ist 13cm lang und hat ne flexible Klinge. Bin auch schon übern Knochen gerutscht und es ist immer noch so scharf wie vorher (im Gegensatz zu meinen Küchenmessern)

    Einmal editiert, zuletzt von lester-und-diego ()

  • Die arme Ente :tra:


    Aber die Anleitung ist super, liebe Dani :up:

    Ingrid mit Tarzan


    * * * * * * * * * * * * * * * *
    Für immer im Herzen, in unendlicher Liebe und großer Dankbarkeit:
    Bobbi (1991 - 2005), Cleopatra (1991 - 1996), Kasimir (1991 - 2006), Filou (bei uns 1996 - 2007), Shakira (2007 - 2009), Minerva (? - 2012), Shania (? - 2017)
    und Mogli, wo er auch sein mag

  • Zitat

    Die Knochen könnt ihr im Wasser auskochen und das Fleisch auch selber essen ;)


    Warum füttert Ihr denn die Knochen Euren Katzos nicht?

  • Zitat

    Original von gillian97
    Warum füttert Ihr denn die Knochen Euren Katzos nicht?


    An einem Entenschenkel würde meine Buffy sowie auch mein Fleischwolf scheitern ;)

    Meine Meinung steht fest!
    Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

  • Zitat

    Original von Lelaa


    An einem Entenschenkel würde meine Buffy sowie auch mein Fleischwolf scheitern ;)


    Aaaaalles klar :tongue:

  • Tolla Anleitung! Nun hab ich nicht mehr so nen Bammel davor und für die Weihnachtsgans oder -ente ist es auch ganz hilfreich.

    LG MJ
    ... Was sagte Gott, nachdem er den Menschen erschaffen hatte?
    "Das kann ich aber besser" und erschuf das Tier...

  • Nach dieser tollen Anleitung wollte ich es auch probieren. Selbst und allein! Ansonsten ist mein Göga immer für schwieriges Fleisch zuständig.


    Also auf dem Geflügelhof ein schönes fleischiges Suppenhuhn gekauft für kg 4,75€. Bekommt mein lieber Mann Armutsängste und verlangt das Huhn für sich. :rolleyes: So ein schönes Huhn, das sollten die Katzen nicht bekommen. Lediglich eine Keule hab ich ihm entwinden können. Die hat er dann immerhin fein entbeint und für unsere Findelomi klein geschnitten. Das war aber auch das Äußerste, wozu er bereit war... Nun essen wir Hühnersuppe und -frikassee. Mal sehen, wie lange er das durchhält, ich hab nämlich vor, nächste Woche wieder ein Huhn zu kaufen...


    Herzliche Grüße


    minka

  • Das möchte ich auch wissen :D

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Zitat

    Original von minka
    Bekommt mein lieber Mann Armutsängste und verlangt das Huhn für sich. :rolleyes:


    Also meiner isst ganz brav die Gemüsesuppe, die ich aus den Enten oder Gänseknochen gekocht hab. Das ist sein Anteil :D

  • Zitat

    Original von Fränz
    Männer sind doch alle gleich :la: ich sag nur, einfach nicht erwischen lassen :ju:


    ................oder es so hinstellen, als wäre es ihre ureigenste Idee gewesen :D

    " Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das erzogen werden muß"


    Immanuel Kant




    In Erinnerung. mein Sternenkater Marley


    :boehsebarferz:

  • Huhu!


    Tut mir leid, das sagen zu müssen, aber mir hilft diese Bilderstrecke so gar nicht.. es sieht genauso aus wie das, was ich mache, und trotzdem funktionierts bei mir nicht. Da wären mir in diesem Post ein paar kleinere Details lieb gewesen. ;)


    Liebe Grüße!
    Petra

    "Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen."
    Ich bin immer overdressed.