Katzen-Fressnapf mit Deckel und Bewegungssensor bei ZooPlus

  • Hi,


    habe gerade im Mietz-Mietz-Forum diesen Thread entdeckt:


    http://www.mietzmietz.de/thread.php?threadid=64955


    Ich finde das Teil sehr praktisch, gerade wenn es draussen warm wird. Das Fleisch vergammelt nicht so schnell, überlebende ;) Fliegen werden an der Eiablage gehindert, es werden weniger Wespen angelockt und es riecht in der Küche besser, wenn mal etwas stehen bleibt. Dies gilt besonders wenn tagsüber keiner zu Hause ist.


    Ich hab mir mal 2 bestellt. Bei Zooplus gibt's übrigens noch 10% DUBARFST-Rabatt.


    Viele Grüße


    Ralph

  • schöne idee so grundsätzlich...


    wenn ich mir aber camies panisches gesichtchen vorstelle, wenn ihr napf sich zur begrüßung bewegt :la: nee, das wird hier nix.
    ausserdem wird hier seit wochen brav aufgegessen (schnell mal auf holz klopfen) :D


    aber wers braucht, warum nicht?


    lieben gruß,
    luka

  • Ich habe festegestellt, dass so etwas nicht notwendig ist.


    Davon abgesehen, dass Katzen bei Hitze eh weniger fressen (das Thema wird in den kommenden Wochen bestimmt noch häufiger diskutiert werden), fressen sie dann einfach früh morgens oder abends. Also dann, wenn es kühler ist.


    Solche Sachen sind doch nur dann von Nöten, wenn ständig Futter rumsteht.


    Tut´s doch beim Barfen aber in den seltensten Fällen, oder?

  • Hallo cattac,


    also meine Beiden (6,5 Monate) fressen ständig und am liebsten mausgrosse Portionen. Am Tag kommt so pro Katze gut 300g und mehr zusammen. Morgens z.B. ist der Napf, der so um Mitternacht nochmal gefüllt wird, immer leer. Da bleibt mir nichts anderes übrig als, bevor ich morgens aus dem Haus gehe, den Napf nochmal zu füllen.


    Heranwachsende Katzen sollen, soviel ich weiss, immer Zugang zum Futter haben.
    Das wird sich hoffentlich geben, wenn sie mal größer sind.


    Gruß


    Ralph

  • Hallo Ralph,


    also ich habe meine auch von Anfang an gebarft.


    Kitten sollen so viel fressen, wie sie wollen. Das heißt aber nicht, dass immer Futter da sein soll bzw. muss. Das ginge nur mit Trockenfutter. ;)


    Bei uns gab´s anfänglich 5 Mahlzeiten, dann 4 und jetzt 3.


    Wenn wir Kitten haben, wird es sicher für das Muttertier und die Babys auf 5 Mahlzeiten hochgefahren, oder mehr. Das wird man sehen.


    Aber es heißt nicht, dass immer Fressen rumstehen muss. ;)

  • Über solche Sachen brauch ich gar nicht erst nachdenken :D Meine Herren halten von so technischen Sachen nix. *g*
    Ne Freundin hat mir mal so einen Garfield geschenkt http://www.zooplus.de/shop/kat…eug_beschaeftigung/114142 ... ein totaler Fehlgriff.


    Wenn ich mir überlege wie oft meine 2 in der Küche hin und her stolzieren .. das Ding ist ja nur noch am auf und zu schnappen :D


    Gruß


    Eileen

  • Hallo Katrin,


    ich nehme an bei dir ist jemand tagsüber zu Hause der die Fütterungen vornehmen kann.


    Hier sind unter der Woche (ausser in urlaubs.- oder Krankheitszeiten, wie jetzt) die Kleinen meistens von 8.00 bis 17.00 alleine. Ich will sie in dieser Zeit, solange sie noch im Wachstum sind, nicht ohne Futter lassen. Später, wenn sie gross und stark sind kann man sie 1 mal morgens und 2 mal abends füttern.


    Früher haben sie hochwertiges Dosenfutter (Petnatur etc. ) bekommen und (nur werktags außer Samstags ) für tagsüber Orjen Trockenfutter (ohne Getreide), das aber abends wieder weggestellt wurde.


    Fällt dir vielleicht sonst ne Lösung ein, wie ich sie sonst über den Tag bringen kann?
    Job kündigen geht nicht, dann kann ich kein Futter mehr kaufen ;)
    1mal morgens und 4mal abends füttern ist wohl auch keine Lösung, oder?


    Viele Grüße


    Ralph

  • Ich weiß ziemlich sicher, dass Katrin und ihr Göga tagsüber außer Haus sind.


    Na und, wo ist das Problem???


    Mein Felix war 7 Wochen alt, als er ins Haus kam, ich bin immer noch berufstätig und trotzdem ist er nicht verhungert :D


    Morgens Futter hinstellen, evtl. noch Nachschlag, wenn es schon alle ist, wenn ich gehe.


    Abends ist die erste Pflicht desjenigen, der als erstes nach Hause kommt, Katzenfutter hinzustellen.


    Und bis man ins Bett geht kann man noch einige Mahlzeiten hinstellen.


    Du brauchst doch nicht von den Tischzeiten der Menschen ausgehen. :D

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Ja,


    und der Nachschlag bleibt, wenn er nicht gleich gegessen wird, mit Deckel länger frisch. Und wenn er doch mal bis abends stehen bleibt, lockt er keine Wespen und Fliegen von der geöffneten Balkontür an. Von den Wespen hatte ich letzten Sommer genug.


    Anders würde ich es ja auch nicht machen.


    Gruß


    ralph

  • Für Balkontüren gibt es auch Fliegennetze.
    Die halten auch Wespen fern.
    Und Katzen lernen es, durch diese Netze zu gehen.


    Mein Felix kann auch Deckel vom Napf schubsen, das hat er irgendwann gelernt.


    Mach was du denkst, ich kann nur schreiben, dass die meisten hier einer aushäusigen Beschäftigung nachgehen. =) und das Probleme ohne Futterautomat gelöst haben :hal:

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallöchen ihr Alle,


    also mein Lebensgefährte und ich sind voll berufstätig, 40h die Woche, Überstunden kommen dann ab und zu recht hinterlistig drauf. ;)
    Katzen sind dämmerungsaktiv. Die schlafen tagsüber mehr. Abends sind sie dafür wach, auch nachts. :D


    Also gibt´s 06:45 Uhr Frühstück.
    Wenn ich später auf Arbeit gehe, kontrolliere ich kurz nach 8 nochmal die Näpfe. Sind sie ratzputz leer, gibt´s nochmal einen Snack-Esslöffel Fleisch in den Napf.
    Ansonsten nicht.


    Da wir berufstätig sind, bleibt der Balkon verschlossen. Fliegen könne draussen fliegen... und wenn sie reinkämen, würden die Katzen kurzen Prozess mit denen machen. Fliegen und andere Krabbeltiere habe es schwer - die werden gejagt. :D



    Je nach dem, ob mein Lebensgefährte oder ich eher nach Hause kommen, gibt´s ca. 16:00 Uhr die zweite Mahlzeit.


    Bevor es ins Bett geht, gibt´s die letzte Mahlzeit. Das ist meist zwischen 22 - 23:00 Uhr. :)



    Als sie noch sehr klein waren, gab es zwischendurch mach noch was. Küken, Mäuse... oder was man so da hat.
    Gibt´s jetzt übrigens auch noch. Ich achte nicht so sehr auf Zeit und Menge.



    Ich weiß aber, dass auch bei Kitten nicht immer Fressen da sein muss.

  • Hallo Lydia,


    du schriebst: "Mein Felix kann auch Deckel vom Napf schubsen, das hat er irgendwann gelernt."


    Hier geht es nicht um einen zeitgesteuerten Futterautomat, sondern nur um einen Napf mit Deckel und Bewegungssensor, der sich automatisch öffnet wenn die Katze kommt und schließt wenn sie wieder geht. Sobald dein Felix den Deckel wegschubsen wollte wäre er ja schon offen ;).


    Der Nachschlag wäre aber so auf jedenfall etwas länger frisch.


    Gruß


    ralph

  • Hier steht den ganzen Tag Futter rum, und bisher ist das weder verdorben noch haben da irgendwelche Fliegen ihre Eier drangemacht. Auch im letzten Sommer nicht.


    So ein prima Futterautomat, der sich bewegt, wenn man drangeht, wäre allerdings bei meinem Herrn Lehmann 'ne prima Möglichkeit, ihm für einen Morgen zu ein bisschen mehr Bewegung zu verhelfen. Ich stell mir das so vor:
    Ich stell den Napf hin, Deckel ist noch auf, Kater schlabbert Soße.
    Kater geht weg, Deckel klappt surrend zu, Kater sprintet vor Schreck davon.
    Kater schleicht sich vorsichtig an seinen Napf an, Deckel geht auf, Kater sprintet weg.
    Kater vergisst die ganze Sache - blöder Napf.
    Kater geht ne viertel Stunde später hin, um ein bis zwei Fleischstückchen zu fressen, Deckel geht surrend auf, Kater sprintet um die Ecke, Deckel geht zu.
    Kater schleicht sich vorsichtig wieder an, Deckel geht tatsächlich wieder auf, wenn man nah drangeht, kurzes zurückzucken, Deckel schließt sich, Kater probiert mit der Pfote, Deckel geht wieder auf. Was'n dass für'n dämliches Dingen?! Kater weiß jetzt, wie der tolle Futternapf funktioniert, scheuert das gute Teil durch's Zimmer, Futter fliegt raus, Napf kaputt.

  • Also ich muss sagen, ich find das Ding gut. Würd ich auch besorgen, wenn unser Dicker nicht son Schisser wäre. Mit dem Teil würde er wahrscheinlich 3-7 Tage gänzliches Futter verweigern und daraufhin wieder kotzen ohne Ende.


    Da Chewie langsam aufhört sich vollzufressen bis er platzt bleibt inzwischen auch schon mal was vom Futter stehen. Bevor er hier war war es eigentlich an der Tagesordnung, dass die letzten Krümel Futter erst kurz vor der nächsten Mahlzeit verspeist wurden und im Sommer blieben sie dann liegen, weil sie vertrocknet sind. War bei Rohem noch extremer als bei Dose.

    Liebe Grüße
    Steffi, Räuber, Ziege, Kaugummi oder auch der Chaos Cat Club (CCC - Charly, Charie, Chewie) :frc:
    :peinlich:

  • Also meine Beiden sind da viel technik-toleranter. Und auch viel zu neugierig um Angst zu haben.


    Sie hatten eigentlich auch nur einmal Angst, und zwar als ein Husky zu Besuch war. Der war zwar sehr lieb aber auch sehr groß und bedrohlich aussehend. Und trotzdem sind sie immer wieder gekommen um ihn aus sicherer Entfernung zu beobachten, um dann 1m hochzuspringen und wegzusprinten sobald er sich bewegt. Den Stress tu ich mir nicht nochmal an. :tongue:


    Ich habe nur die Befürchtung, dass ständig die Batterien leer sind, weil sie eigentlich mit allem spielen.


    Fliegeneier sieht man übrigens nicht. Wenn die Maden ausschlüpfen würden ist das Futter ja schon lange weg. Was micht daran stört, ist, dass Fliegen die von draussen kommen, vorher auf Hundekot und verwesten Kleintieren einen beträchtlichen Teil ihrer Zeit verbracht haben. Und dann krabbeln sie auf dem Futter von meinen Katzen rum :( .


    Fliegengitter an der Balkontür will ich nicht. Da reicht mir schon das Katzennetz als Verschönerung der Aussicht ;) Nebenbei jagen sich meine beiden ständig durch die Wohnung (nur zum Spass). Das heisst Balkontür vom Schlafzimmer raus, scharf um die Ecke, Küchen-Balkontür rein , dann ins Wohnzimmer, rauf auf den Kratzbaum, über den Catwalk wieder in den Flur , ins Schlafzimmer, auf den Balkon usw. Und das sehr schnell :tongue:.


    Da gebe ich dem Fliegennetz keine große Lebenserwartung. Am Anfang musste ich in den unteren Bereich der Balkontüren noch Klebebandmarkierungen kleben, weil sie beim Jagen, wenn eine Tür mal geschlossen war, es nicht rechtzeitig gemerkt haben :D

    Gruß


    Ralph

  • Ich guck gerade dein Profil an... die eine Katze ist schon 3,5kg?
    Wirklich jetzt?


    Ist ja irre... so viel ist auch mein ausgewachsener Russenmann, aber der ist halt über zwei Jahre alt.
    Ich hatte die Abessinier eigentlich auch so zierlich wie die Russen in Erinnerung.
    Ist die Linie, aus der deine beiden denn stammen so kompakt gebaut? Ich staune echt...


    Stellst du mal ein paar Bilder von den hübschen ein? Ich mag die Rasse unheimlich,... wenn es keine Russen gäbe hätte ich wohl auch Abessinier oder Somalis zu Hause. Vom Temperament und Charakter sind die zwei Rassen ja ähnlich "bekloppt" und "wild". :)



    Edit: "Bekloppt" ist hier nicht böse gemeint... aber Russen sind halt keine Schlaftüten... die haben Chili im Hintern. ;)

  • Hallo Katrin,


    die 3,5 Kilo Katze ist Rijana, auch genannt die Zierliche. Zumindest im Gegensatz zu Galad, der jetzt aktuell 4,9 Kilo hat. Hab mich aber beim Alter etwas vertan, sie sind jetzt 7 Monate und 20 Tage alt. Mein Gott wie die Zeit vergeht :)


    Laut einigen Rassebeschreibungen sollen Aby-Katzen 3-3,5 kilo wiegen und Kater 4-5 Kilo. Ich nehme allerdings nicht an, dass die Beiden das wissen :).


    Sie sehen aber noch schlank aus. Von oben gesehen, haben sie unterhalb des Rippenbogens immer noch eine, wenn auch leichte, Wölbung nach innen. Trotzdem überleg ich mir langsam, ob ich das "Soviel Fressen wie sie wollen" noch lange beibehalten soll.


    Ich hab mal ein paar Bilder in die Galerie gestellt. Und hier sind auch 2 Videos wenns interessiert. Da waren sie aber erst so 4 Monate alt und etwas handlicher:


    Galad&Rijana Steinfliegenjagd


    Rijana Puschelkiller


    Das mit dem bekloppt, trifft übrigens 100 % zu. ;)


    Gruß


    Ralph

  • Sehr süss die zwei! :) Die haben beide den Schalk im Nacken, gefällt mir.


    Aber bei der Größe deiner zwei bin ich echt Baff.


    Wegen dem Gewicht, hm... also Fenja war 7 Monate alt und hat dann ihr Endgewicht erreicht. Seit dem wiegt sie ihre 2,8kg, mehr nicht.


    Danica, unsere Große kommt auf 3 - 3,2kg... nur der Kater mit seinen 3,5 - 3,8kg ist recht "kräftig". Aber als Russenmann ist das auch nicht wirklich viel.


    Da hat man bei den Abys also mehr zu schmusen, wusst ich gar nicht...



    Bitte ab und zu Bilder von denen einstellen. Habe ja gesehen, dass du auch fotografierst. Fühl dich wohl in der Runde, hier sind so einige ambitionierte Hobbyfotografen unterwegs. ;)
    Die Fotorubrik fühlt sich bestimmt auch gut an, wenn ab und zu ein paar hübsche Abessinier dabei sind. ;)