praktische Tipps zur Fleischverarbeitung

  • Hallo ihr Lieben,


    ich dachte mir, ich eröffne mal ein thema, in dem praktische Tipps bei der Fleischzubereitung gesammelt werden.
    Dies werde ich dann nach einer gewissen Zeit alles zusammenfassen, damit es schön übersichtlich wird.


    Ich denke mal, da kann jeder von profitieren ;)


    Ich fange dann auch gleich mal mit an


    - sehniges Fleisch läßt sich am besten in angetautem Zustand wolfen


    - die Suppies lösen sich besser, wenn man Sesamkörner (als Ballaststoff) mit im Wasser hat, und diesen mit vermengt

    " Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das erzogen werden muß"


    Immanuel Kant




    In Erinnerung. mein Sternenkater Marley


    :boehsebarferz:

  • Dann mach ich doch gleich mal weiter


    - Lachs und Leber lassen sich besser im (halb) gefrorenen Zustand pürrieren.
    - für Koch-Barfer: Entbeinen geht nach dem Kochen viel viel einfacher als bei rohem Fleisch.

  • Ganz allgemein:


    Auf scharfe Messer achten und Pflaster bereitlegen :D



    Leber und Lachs kann man im gefrorenem Zustand auch reiben.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Zitat

    Original von Kuhkatze


    Auf scharfe Messer achten und Pflaster bereitlegen :D


    Dazu vielleicht noch:
    - Regelmäßiges schärfen der Messer nicht vergessen.
    (hab ich eine zeitlang nicht gemacht und dann doch mal dran gedacht, auf einmal ging das messer wieder wie Butter durchs Fleisch und ich hab mich schwwarz geärgert, dass ich das nicht schon eher mal gemacht habe :schü: )

  • Mir fällt noch was ein:


    - Zähe Geflügelhaut kriegt man besser mit der Geflügelschere klein als mit dem Messer.

  • Lieber Putenoberschenkel zum Entbeinen kaufen, als Unterschenkel. In den Unterschenkel sind fiese flache Knochen drin, mit denen man (besser ich :tongue:) immer kämpfen muss.


    Besser Hähnchen als Suppenhühner wolfen. Supenhühner sind fettiger und sehniger, was gerade bei handebetriebenen Fleischwölfen nervenaufreiben sein kann. ;(


    Für das Entbeinen nah am Knochen ein Extramesser verwenden, das man regelmäßig schärft.


    Aus den Knochen eine Brühe kochen und in Eiswürfelbehälter einfrieren.

  • -Kücken und Mäuse in der Badewanne verfüttern.... Die sauerei lässt sich schnell beseitigen und die katz lernt schnell die Tisch... äh wannenregel x)

  • Zitat

    -Kücken und Mäuse in der Badewanne verfüttern.... Die sauerei lässt sich schnell beseitigen und die katz lernt schnell die Tisch... äh wannenregel x)

    ...na da hab ich ja mal nen guten Tip gefunden.
    Ich wolltegrad mit Fragen loslegen bezüglich Fleisch, aber diese Sammlung hat eigentlich erst mal alles erklärt, bis auf eins: Holzbrett oder lieber Glas???


    Grüße von der Stephanie mit den Hungercoonies :essen2:

    Grüße von Stephanie und den Coonies Mia & Maya sowie
    Außenwohnkatze Uschi
    offizielle Mitglieder der BARF-Sekte :ch:


    [/align]

    Zitat

    "... die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das dem Menschen
    eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber dafür nichts zu
    tun.


    Kurt Tucholsky " :skatze:

  • Holzbrett. Reserviert fürs Fleisch


    Und immer schön abschrubben nach den Benutzung und gründlich trocknen lassen.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Guter Tip, Danke... Dann geh' ich jetzt mal meine "Hausordnung" scharf machen und belagere die Haustür, bis endlich das Fleischpaket kommt *lechzscharr* :whistling:

    Grüße von Stephanie und den Coonies Mia & Maya sowie
    Außenwohnkatze Uschi
    offizielle Mitglieder der BARF-Sekte :ch:


    [/align]

    Zitat

    "... die Katze ist das einzige vierbeinige Tier, das dem Menschen
    eingeredet hat, er müsse es erhalten, es brauche aber dafür nichts zu
    tun.


    Kurt Tucholsky " :skatze:

  • Das ist eine gute Idee
    Oder wenn sie gefroren sind, nur so weit antauen, dass man sie gut mit dem Messer schneiden kann.


    Ich verlinke auch mal das Barf-Video von Nagano :D


    Video Katzenfutterherstellung

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Geflügelhaut lässt sich auch prima mit nem cutter / Teppichmesser schneiden.

    Liebe Grüße Nicole mit Yackomo an der Seite und Finus im Herzen


    Offizielles Mitglied der BARF- Sekte

  • Leber und Fisch püriere ich in größere Mengen (halb gefroren geht es am besten) und friere dann ein. Dazu gebe ich etwas von dem Püree in einen Gefrierbeutel, streiche es im Beutel zu einer flachen Platte (maximal 1 cm) - Achtung: darauf achten, dass der Beutel keine Falten wirft und etwas Abstand zu den seitlichen Rändern halten, ist besser für die Entnahme. Ist das ganze gefroren, breche ich die Platte in kleine Stücke bzw. zerteile sie mit einem schweren Messer.
    Wenn ich das Futter zubereite, gebe ich von diesen Stückchen die entsprechende Menge zur Supplie-Masse, das verteilt sich dann sehr gut und taut auch ganz schnell auf.