Bedarfswertesammlung Katzen

  • Ich hab grad so ne Liste zusammengefriemelt (nicht alleine, hatte Hilfe )


    Wird hier wohl kaum lesbar sein, aber ich versuchs mal:


    Bedarfswerte pro Tag für eine 4-Kilo-Katze: Vergleich von 4 Quellen


    Die Reihenfolge der Zahlen entspricht den genannten Autoren:


    Meyer Horzinek Strombeck Uni Zürich


    Protein, g 20 k.A. k.A. 18,92
    Calcium, mg 320 320 512 320
    Phosphor, mg 280 280 384 280
    Magnesium, mg 32 48 25.6 48
    Natrium, mg 320 320 320 320
    Kalium, mg 320 320 256 320
    Chlorid, mg 480 480 120 480
    Eisen, mg 6 6 5.12 6
    Zink, mg 4 4 3.2 4
    Kupfer, µg 400 400 320 400
    Mangan, µg 400 400 320 400
    Jod, µg 200 60 24 200
    Selen, µg 8 8 6.4 8
    Vitamin A, IE 2400 400 300 400
    Vitamin D, IE 40 20 32 20
    Vitamin E, IE 8 8 2 8
    Vitamin K, µg 40 k.A. 8 k.A.
    Thiamin (B1), µg 400 400 800 400
    Riboflavin (B2), µg 200 200 640 200
    Pantothensäure (B5), µg 800 800 800 800
    Niacin, µg 3200 3200 6400 3200
    Pyridoxin (B6) µg 320 320 640 320
    Folsäure, µg 80 80 128 80
    Biotin (H), µg 12 12 11.2 8-16
    Vitamin B12, µg 2 1.6 3.2 k.A.
    Taurin, mg 200 k.A. k.A. k.A.
    Cholin, mg k.A. k.A. 384 k.A.
    Ca/P-Verhältnis 1.14 1.14 1.33 1.14


    Umrechnung IE/µg: Vit. A: 1 µg= 0,001 mg= 3,33 IE / Vit. D3: 1 µg= 40IE / Vit. E: 1 mg= 1,49 IE


    Diese Tabelle besteht aus drei Teilen, wenn ihr draufklickt, wird sie auch lesbar. (Einmal oben, einmal Mitte, einmal unten...leider Einzelteile)




  • Diese Liste finde ich super!
    Hab mir mit Exel auch mal die mg Angaben bei diesen IE ausrechnen lassen, und die Werte für eine 5 Kilo Katze. Schon ganz nett was Exel alles kann.


    Allerdings frage ich mich wieso die Werte zum Teil doch so stark voneinander abweichen?
    Wie macht ihr das denn? Richtet ihr euch nach einem Wert? Oder mischt ihr? Oder nehmt ihr einen Mittelwert?


    Außerdem frage ich mich wie ich 0,000625 mg Vit E abmessen soll für eine 5 kg Katze/Tag?


    Ganz zu schweigen wie ich herausfinde wo das alles drin ist und in welchen Mengen. Jetzt nicht nur für das Vit E sondern auch die ganzen anderen Dinge.
    Gibt es da Infos wie viel Selen zum Beispiel in Fleisch ist? Oder andere Stoffe? Gibt es da Tabellen?


    Aber nochmal, schöne Übersicht.
    Wenn ich jetzt noch eine Übersicht bekomme wo drin steht wie viel von dem Zeug wo drin ist kann ich ja alles ausrechnen (lassen).

  • Danke für die Links. Den einen hatte ich hier auch schon irgendwo ausgegraben. Allerdings finde ich die Differenzierung nicht so praktisch. Denn ich werde wohl kaum in die Verlegenheit kommen Huhn mit Curry an meine Katzen zu verfüttern.
    Dafür fehlen mir dann die Unterschiede für Brust/Keule etc.


    Gibt es da auch was?


    Und wie löse ich das Problem mit dem Mengen?

  • http://www.pahema.com/snavi/ac…928e97c2b937514c4991ec291


    @luxxx:
    Ich rechne mittlerweile gar nix mehr manuell aus ;)
    Bei künstlichen Vitaminpräperaten kannst du dich nach den Standardrezepten halten: Grundrezepte mit Nekton/Catfortan, Vitakalk, easyBARF ect.


    Bei der natürlichen Supplementierung kann dir mein Kalkulator helfen: Der BARF-Calculator


    Es ist sicherlich mal hilfreich 1 mal "im Leben eines BARFers" sich ein Rezept auszurechnen, um ein Gespür dafür zu bekommen, aber für zwingend notwendig halte ich auch das nicht ;)


    Zu den Bedarfswerten:
    Die Bedarfswerte sind grobe Schätzwerte, deshalb auch diese teilweise hohen Schwankungen ;)
    Ich stimme eigentlich mit dieser Tabelle überein:

    Außer, das ich bei VitA von 500-700IE VitA ausgehe, statt von 100IE ;)

  • Wollte auch lieber natürlich Suppen (ääh, ja, oder so ähnliche)


    Allerdings komme ich mit diesem Kalkulator nicht so richtig klar.
    Ich bin wohl Gehirnblond. Auf meinem Kopf sieht man es jedenfalls nicht.

  • Zitat

    Original von PhilippS
    Dann schreib einfach mal hier, was du nicht verstehst:


    Huhu Philipp, hallo @ll,


    alles, was ich an der Barferei nicht verstehe :ba: ? Wie lange darf denn der Fragenkatalog maximal sein? :P


    Nee, mal im Ernst... ich bin noch brandneu im Thema, hab mich jetzt mühselig durch die Barffibel und die Savannacats durchgearbeitet und je mehr ich lese, desto sicherer werde ich mir, dass ich völlig blond im Hirn sein muss und frühestens in 3 Jahren bei ununterbrochener Beschäftigung mit Ernährungskunde für Katzen die Hälfte davon verstanden haben werde, was ich dort und hier alles lese 8o . Wenn mir nicht der Klärschlamm und das Rattengift nimmer aus dem Kopf gehen würden, was mich zum barfen zwingt (eine andere Alternative zum Industriefutter gibts ja wohl nicht, nochzumal wenns kostengünstig sein muss), will ich meine Katzis nicht zu Tode füttern, dann würde ich sofort die Tür zuknallen und liebend gern weiter Dosen füttern . Selbst in der Anfänger-Anleitung Savanna-Cats steht, dass man möglichst viele Sorten von Fleisch und Supples abwechseln soll, wenn man eine Über- und Unterversorgung von einzelnen Inhaltsstoffen vermeiden will. Aber wie zum soll man als Ernährungskunde-Laie da jemals durchsteigen ?(?(?(?(?( . Nochzumal mein Katerle Cariño bereits in jugendlichem Alter (er ist gerade mal 2-2,5 Jahre alt) eine Nierenerkrankung hat, habe ich Angst vor fatalen Fütterungsfehlern und Über/Unterdosierung. Aber ich bin nicht Grösus... wie kann man mit Hartz4 die erforderliche große Abwechslungsvielfalt von Fleisch- und Suppelsorten bezahlbar hinbekommen ?(?(?(?(?(. Nochzumal wenn dieser Kater auch noch extrem heikel ist und frau damit rechnen muss, dass er vieles dieser Abwechslungsvielfalt auch nicht futtern wird :kw::pe:


    LG
    Nena

  • Hallo Nena,


    nun mal keine Panik. :tr:


    Eier ist du gerne? Eierkuchen? Spiegelei mit Bratkartoffeln?
    Hast du einen Mörser? Gibt´s im Kaufland einen schönen großen für 5,49 EUR zu kaufen.
    Schon hast du ein kostengünstiges Calziumpräparat. Eine Eierschale reicht für etwas mehr als ein Kilo rohes Fleisch!


    Vitamine bekommt man auch preisgünstig. Es gibt einige "Clone" von Centrum A-Z, die etwas günstiger sind.


    Alternativ kannst du auch Vitakalk nehmen, was auch nicht die Welt kostet, dort sind Vitamine und Mineralien enthalten, so dass du weniger Eierschale hinzutun muss, als wenn du eine Vitamintablette auf ein Kilo Fleisch wirfst.


    Meersalz kannst du auch kostengünstig kaufen.
    Wenn du das hast, brauchst du noch Schweine- oder Gänseschmalz. Kostet die Welt nicht.


    Grundrezepte Centrum A-Z und Vitakalk


    Das Taurin bestellst du im Internet (Lillysbar oder Luckyland). Andere Quellen (Apotheke) haben Wucherpreise und sind daher nicht zu empfehlen.


    Als Fleisch nimmst du ein Kilogramm Fleisch, schau einfach nach Angeboten, das lohnt sich!
    (Ich dumme Kuh habe gestern 750g Rindergulasch für 7,99/Kilo gekauft und habe heute ein Angebot für 5,49/Kilo gesichtet.... :tb: )
    Huhn und Pute sind kostengünstiges Fleischsorten.


    Wenn du wissen möchtest, wieviel Fett und Wasser du zu setzen musst, würde ich dir Judy´s Barf-Calculator ans Herz legen. Da gibst du nach und nach alles ein.


    Sooo, mit den Grundrezepten machst du erstmal nix falsch.


    Während dessen kannst du dich weiter ins Thema Barf einlesen und musst dir keinen Kopf machen, ob deine Tiere jetzt unter oder überversorgt sind.



    Nur Mut! Das wird schon. :ke:



    Edit: Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Rezepte dann gut sind, mache einen Thread im Rezepte-Forum. Die Profi´s gucken drüber und geben dir hier und da dann einen Tipp, bis es richtig gut ist. Und dann kannst du loslegen, ohne schlechtes Gewissen. =)



    Einen lieben Gruß,
    Katrin

  • Prima, vielen Dank für die Bedarfswertsammlung!




    LG Weidenkätzchen

    2 Mal editiert, zuletzt von Weidenkätzchen ()

  • HILFEEEEEEEEEEE! Bin ich zu blöd?! Wenn ich den Kalkulator öffne, dann fragt der nach Fleischsorten - die soll man aus der Liste auswählen. In meiner Ansicht habe ich aber gar nichts zum Auswählen - nur Vitamine usw. Was mache ich nur falsch?


    Gruß
    Ina

  • Du musst in die oberen Felder reinklicken mit der Maus. dann erscheint an der Seite des Feldes ein Pfeil und dann kannst du auch Fleischsorten auswählen.
    So geht es bei allen anderen Feldern auch.


    Das ist aber NICHT der db-kalkulator für Katzen, von dem hier im Forum allgemein geschrieben wird. den findest du hier http://dubarfst.com/forum/board.php?boardid=86.
    Den gibt es gegen eine Lizenzgebühr.
    Wenn du einmal in diesen Unterforum bist, solltest du drüber nachdenken, ob du dir auch das Einsteiger-Script bestellst.

    Lydia mit Janek (geb. 2004?), SDÜ, rechtes Auge fehlt und Bella (geb. 2009?)
    und Felix im Herzen (April 1995 - 22. März 2015), hatte CNI


    Kinder lehren uns Geduld, Katzen testen sie.


    Offizielles Mitglied der Barf-Sekte


    Es heißt EHK (Europäische Hauskatze) nicht EKH (Europäisch Kurzhaar)

  • Hallo,


    der Calciumbedarf einer Katze wird hier mit 80 mg pro Kilo angegeben, der eines Hundes aber nur mit 50 mg pro Kilo Körpergewicht. Obwohl der Hund einen höheren Calciumbedarf hat bekommt die Katze mehr Calcium. Ich bin jetzt total verwirrt ?( Kann mir das mal einer erklären.


    LG
    Monika

  • Hallo Monika,


    ich kenne mich bei Hunden nicht so gut aus, man könnte sagen, da habe ich so überhaupt keine Ahnung. :schü:


    Aber warum sollte die Katze einen geringeren Bedarf haben, als ein Hund? Katzen fressen ihre Beute komplett, inkl. Skelett und sind - im Gegensatz zum Hund - strikte Karnivoren.
    Somit ist logisch, dass vermehrt Ca und P aufgenommen wird.


    Woher stammt deine Annahme, dass ein Hund mehr Ca benötigt?

  • beim Hund sollen es 1,3 oder 1,2 Ca : 1 P sein bei der Katze 1,2 Ca lt. Kalkulator 1,15:1 wenn ich das jetzt richtig verstanden habe! Eigentlich müßte doch der CA Bedarf bei beiden ungefähr gleich sein.


    LG
    Monika

  • Also das Verhältnis sagt wahrscheinlich nix über den Bedarf aus, kenn mich mit den hunden auch so üüüüüüüüüüberhaupt nicht aus ?(

    " Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das erzogen werden muß"


    Immanuel Kant




    In Erinnerung. mein Sternenkater Marley


    :boehsebarferz:

  • Zitat

    Original von fleckenzwerge
    beim Hund sollen es 1,3 oder 1,2 Ca : 1 P sein bei der Katze 1,2 Ca lt. Kalkulator 1,15:1 wenn ich das jetzt richtig verstanden habe! Eigentlich müßte doch der CA Bedarf bei beiden ungefähr gleich sein.


    Liebe Grüße
    Monika


    Der Verhältnis sagt noch nichts über den Bedarf aus ;)
    115mg Calcium und 100mg Phosphor ergeben genau wie 23mg Calcium und 20mg Phosphor ein Verhältnis von 1,15/1. Die Geamtwerte sind trotzdem vollkommen unterschiedlich.