Leckere Sachen - Menüs für Frettchen

  • Hallo,


    ich dachte, ich schreib mal hier rein, was ich meinen 2 Frettchen so kredenze.
    Die Mengen variieren; ich bin der Einfachheit halber von geraden Mengen ausgegangen. (Mengenverhältnisse: 60% Fleisch, 30% RFK, 10% Innereien)


    Rezept 1
    Gesamtmenge 200g


    Geflügel 120g
    Hühnerhälse 60g
    Hühnerleber 20g
    1/2 TL Gänseschmalz
    Taurin
    1 Prise Salz




    Rezept 2
    Gesamtmenge 200g


    Blättermagen 60g
    Rindfleisch 60g
    Hühnerflügel 60g
    Rinderniere 20g
    Taurin
    1TL Leinöl



    Rezept 3
    Gesamtmenge 200g


    Pansen 80g
    Rindergehacktes mit Knorpel 120g
    Eigelb
    Taurin
    1 Prise Salz



    Salz gebe ich 2 mal in der Woche, zwischendurch gibt es etwas Kresse oder Petersilie ins Gehackte, Innereien füttere ich nicht täglich, sondern etwa 2 mal pro Woche. Dann eben entsprechend mehr. Ich gebe etwa 20g Leber pro Frettchen pro Woche und ebenfalls 20g andere Innereien, häufig eher weniger.
    Quellen dafür kann ich nicht angeben, ist eher nach Gefühl bzw anhand des Gedeihens und der Gesundheit der Tiere festgemacht.
    Mäuse und Küken gibt es natürlich auch, außerdem Ente, Gans, Lamm, Fisch usw.


    LG,
    Nenya

    I took a deep breath and listened to the old bray of my heart:
    I am, I am, I am.


    (Sylvia Plath: The Bell Jar)


  • Ich habe mal eine Frage. Du schreibst, du gibst zwei mal in der Woche Salz zum Futter. Mit welcher Begründung? Ist es denn nicht so, dass Frettchen sehr empfindlich auf Salz reagieren und man darauf achten sollte, kein Salz im Futter zu haben (außer die Salzwerte, die ohnehin im Fleisch vorhanden sind)?


    Liebe Grüße
    Ivonne

  • Hallo,


    ein Frettchen, das sich ausschließlich von Futtertieren ernährt, benötigt keine Salzzugabe. Aber wenn es hauptsächlich Fleisch bekommt, muss das Salz im Blut der Futtertiere ersetzt werden, da handelsübliches Fleisch ausgeblutet ist. Mir erscheint es für die Gesundheit weit gefährlicher, bei reiner Fleischfütterung kein Salz zuzufüttern. Eine Quelle dazu kann ich nicht nennen, da es meine eigenen Überlegungen sind. (Ebenso wie ich es für Quatsch halte, daß Frettchen permanent Fressen bereitstehen haben müssen, um nicht zu unterzuckern... ein gesundes Frettchen unterzuckert nicht einfach so.)


    Mittlerweile füttere ich aber hauptsächlich Küken und Mäuse, sowie Eier und natürlich auch noch Innereien und Fleisch. Kräuter gibt es nicht mehr, weil sie eigentlich nicht artgerecht sind, und Salz und Taurin nur dann, wenn es einige Tage keine Futtertiere gab.


    LG,
    Nenya

    I took a deep breath and listened to the old bray of my heart:
    I am, I am, I am.


    (Sylvia Plath: The Bell Jar)