Nüsse als Ballaststoff-->Wer hat Erfahrung

  • Hi!


    Ich will ja langsam mal vom Babybrei und Weizenkleine als Ballastoff loskommen und hab mir in den Kopf gesetzt mal Nüsse zu nehmen. Praktischerweise ersetzen sie zum Teil auch das Fettsupplement, was mir sehr gelegen kommt weil Lilly nicht so auf Butter und Schmalz steht. :rolleyes:
    Jedenfalls würd ich gerne wissen welche Nüsse da am geeignetsten sind. Hatte an Erdnüsse gedacht, aber ich würd auch wohl gerne mal wechseln mit Walnüssen und Haselnüssen. Nur hab ich keine Ahnung wie Nüsse so bei den Mietzen ankommen. Klar hat jede Katze ihren eigenen GEschmack, aber wenn 90% der Barfer sagen das Nüsse so gar nicht angekommen würd ich es gleich sein lassen, bzw nicht gleich 8kg machen.
    Noch eine Sache ist die Menge. Ich hab so gar keine Ahnung wieviel Nüsse man da nehmen sollte. Kann man die mit Weizenkleie vergleichen? Oder mit Gemüse?
    Fragen über Fragen...kann mir da wer helfen?


    Edit: Darf ich hier überhaupt Fragen stellen oder muss ich das bei Einsteiger machen? Wenn falsch war bitte verschieben.

  • Haselnüsse/Weizenkleie 100g enthalten:
    5,31 g / 9,89g Wasser
    628 /216 kcal
    2629/904 kj
    14,95/15,55 g Protein
    60,75/ 4,25 g Fett
    9,7/42,8 g Ballaststoffe


    Du siehst: Zuviel Fett, zuwenig Ballaststoff um als Ballastoffsupplement zu glänzen ;)


    Die Werte hab ich aus http://www.nal.usda.gov/fnic/foodcomp/search/


    Kannst ja mal weiter gucken, was du da so rausfindest;)


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • uppsala...


    Karotten haben auch nur 2,4 g ballastoff auf 100g....


    Zucchini 1,1g...


    Apfel mit Schale 2,4g


    ...mhmmm.....


    Lieben Gruß


    Kirsten

  • Hi Kirsten!


    Oha...damit hätt ich nicht gerechnet. Hätte gedacht Nüsse hätten in etwa gleichviel Ballaststoffe wie Weizenkleie.
    Und das Karotten und Zucchini auch nur so wenig haben hätt ich auch net gedacht.
    Dankke für den Link übrigens...mein Englisch is zwar bei solchen Begriffen net soo prall, aber ich werds schon schaffen. :D
    Wie findest du bloß immer solche Links? Wenn ich bei Google "Ballaststoffe" oder "Nährwerte" eingebe bekomm ich zu 90% irgendwelche Diätseiten die oft Nährwerte kompletter Menüs angeben :rolleyes:
    Morgen kauf ich übrigens gleich bei uns im Laden Weizenkeime :D Danke!!

  • Ich hab ja einfach bei unserer letzten Mammut-Futter-Mach-Aktion 200g Weizenkeime ins Futter gepantscht. Das ist natürlich jetzt nur etwa 1 g pro Tag/Katze gewesen, aber sie fressen es. Waren ja noch diese Gemüseflocken und Amaranth dabei, als Ballaststoffe.


    Das waren geschrotete Weizenkeime aus dem Bio-Laden. Hab ich durch Zufall gefunden. Ich bin ja schwer am rumprobieren und mein Ziel ist es, möglichst ohne Vit-Präp eine gescheite Vitaminzusammenstellung hinzukriegen;-) das dauert aber noch...


    Solche interessanten Links hab ich übrigens ganz viele im Wissenspeicher abgelegt. Da kann man schön mal durchwühlen ;) Und ohne LEO wüsst ich auch nicht, was "Weizenkeim" auf englisch heißt ;) Pack doch den leo-Link da auch mal zu den Links!


    Lieben Gruß


    Kirsten


  • Das wird daran liegen, dass das Gemüse grösstenteils einfach nur aus Wasser besteht... und ansonsten Trockenmasse in erster Linie aus Kohlenhydraten.


    Andererseits steht hier:
    http://www.savannahcat.de/naehrstoffe.html
    ...dass Katzen Kohlenhydrate nur schlecht verwerten, demnach wäre auch der Kohlenhydrate-Anteil vom Gemüse grösstenteils für Katzen als Balaststoff anzusehen... dann sieht die Rechnung schon ganz anders aus...


    viele Grüsse


    Magdalena