You are not logged in.

Anzeige


Folge uns auch auf:

Folge uns auch auf Facebook Folge uns auch auf Twitter Folge uns auch auf Google+ Folge uns auch auf Linkedin Folge uns auch per RSS-Feed

Jetzt auch als App!

SmartphoneQRCode

Jetzt gibt es MuTiG GbR - Mensch und Tier in Gemeinschaft als offizielle App für das Smartphone!

Jetzt downloaden Jetzt downloaden
Jetzt downloaden Jetzt downloaden

Statistic

  • Members: 7847
  • Threads: 41230
  • Postings: 395799 (ø 132.42/day)
  • Greetings to our newest member: bepeppered

Mediadaten

...seit dem 09.02.2008

PlagAware

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Personal Box

CW Mo Tu We Th Fr Sa Su
14 31 1 2 3 4 5 6
15 7 8 9 10 11 12 13
16 14 15 16 17 18 19 20
17 21 22 23 24 25 26 27
18 28 29 30 1 2 3 4

Birthdays

Steffie1604 (27)

Yoko (38)

Schnuffel (24)

Administratoren

Pommernschaf

PommisLady

Hunde Moderatoren

Helfstyna

hundezahn

Nofretete

Katzen Moderatoren

Kuhkatze

Lelaa

Nonsequitur

Helferlein

Paulchen

Online-Support

Mein Status

Eine Nachricht senden

Dear visitor, welcome to dubarfst - die Barf-Community. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ausra

Unregistered

1

Thursday, January 31st 2008, 12:20pm

Knochen für kleine Hunde

:hal:

Ich habe eine Englische Bulldogge, die 2,5 Jahre alt ist, und Anfang März bekomme ich als meinen Zweithund einen Mops-Welpen, der 13 Wochen alt zu der Zeit sein wird :)

Das Thema Bulldogge und Knochen ist mir schon klar, aber was ist mit ganz kleinen Hunden, bzw. Mops? Je größer der Knochen, desto besser? Darf man denn kleinen Hunden z.B. Hühnerhälse geben?

Danke im Voraus für Eure Meinung und Hilfe :)

Sira

Trainee

Gästebuch

Posts: 138

Date of registration: Feb 23rd 2007

Location: Berlin

  • Send private message

2

Thursday, January 31st 2008, 12:37pm

Sira ist ja auch ein kleiner Hund (30 cm hoch) und sie bekommt Knochen in Form von Hühnerhälsen, Hühnerflügel, Lammrippen, Hühnerklein, Entenschenkelknochen, Kaninchenknochen etc.. Du kannst also gerne mit Hühnerhälsen anfangen und dann später auf andere Knochen umsteigen. Die Lammrippen sind auch sehr gut und lassen sich wunderbar teilen.
Signature from »Sira« Lieben Gruß aus Berlin

Nina & Sira

Ausra

Unregistered

3

Thursday, January 31st 2008, 12:53pm

Vielen Dank für Deine Antwort!

Ich habe mal gelesen, dass kleine Hunde sich eigentlich als ganz große fühlen würden, was das Futter angeht, und deshalb wären Hühnerhälse nicht geeignet, sondern nur etwas viel Größeres.

Hast Du Deine Sira auch erstmal an Hälse angewöhnt? Wie ist es mit dem runterschlucken? Meine Bulldogge knackt die Hälse mit den Zähnen ein paar Mal an, und schluckt sie einfach runter. Davor habe ich Angst, wenn ich an einen ganz kleinen Hund denke ?( Wie ist es bei Sira?

Sabine S

Professional

Gästebuch

Posts: 1,315

Date of registration: Jun 15th 2006

Location: Niedersachsen

Occupation: Bürokauffrau

  • Send private message

4

Thursday, January 31st 2008, 2:26pm

Hallo!
Normal sind HüHä für kleine Hunde kein Problem und auch für diese als Anfänger-
knochen gut geeignet. Du kannst auch Hühnerflügel nehmen, die sind etwas
größer als die Hälse und regen mehr zum kauen an.
Entenhälse sind für Minis auch gut geeignet und von der größe so zwischen
HüHä und Putenhälsen.
Du kannst natürlich auch größere Knochen geben aber dann besteht eben die
Gefahr, dass der Kleine zuviel Knochen frißt und das kann zu Knochenkot führen.
Was bekommt er denn beim Züchter?
Ist er noch gar keine Knochen gewöhnt würde ich lieber langsam anfangen, du
kannst dann auch Eierschale als Kalziumlieferanten nehmen.
LG Sabine
Signature from »Sabine S« Die meisten Probleme lösen sich von selbst,
man darf sie nur nicht dabei stören!

Sira

Trainee

Gästebuch

Posts: 138

Date of registration: Feb 23rd 2007

Location: Berlin

  • Send private message

5

Thursday, January 31st 2008, 2:38pm

Inzwischen beisst Sira auch nur noch 1-2 auf solch einem Hühnerhals rum und schluckt den Rest einfach runter. Bei Hühnerflügeln etc. kaut sie wenigstens ein bißchen. Ich habe am Anfang die Hühnerhälse festgehalten, dann musste sie ja daran nagen. So würde ich es bei deinem Welpen dann auch machen.

Später wird es der kleine Schelm wahrscheinlich genauso machen wie deine Bulldogge und Sira. :D Aber bei Hühnerhälsen geht das ja noch.

Was auf jeden Fall wichtig ist, dass du bei der Knochenportion dabei bist. Zur Not kannst du dann eingreifen (gilt aber nur für den Fall, dass dein Kleiner ein zu großes Stück vom Knochen runterschluckt). Bei Sira achte ich besonders darauf, wenn sie "richtige" Knochen wie z. B. Pferde- oder Rinderknochen bekommt. Sie wird dann oft ungeduldig und will das ganze Stück komplett runterschlucken. :rolleyes:
Signature from »Sira« Lieben Gruß aus Berlin

Nina & Sira

Ausra

Unregistered

6

Thursday, January 31st 2008, 2:44pm

Danke, Sabine!

Der Kleine frisst TroFu bei der Züchterin. Also keine Knochen.

Das mit großen Knochen stimmt schon, man muss richtig aufpassen.

Gästebuch

Posts: 5,683

Date of registration: Mar 14th 2006

Location: Niedersachsen

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

7

Friday, February 1st 2008, 9:05am

Hallo Ausra,

wenn Du speziell noch Fragen zu BARF bei Möpsen hast, wende Dich doch auch gerne mal an Beatrice. Sie züchtet Möpse und BARFt auch :)
Signature from »whippstaff« Liebe Grüße,

Yvonne

Our dogs are our passion!
www.achtern-dieks.de

This post has been edited 1 times, last edit by "whippstaff" (Feb 1st 2008, 9:06am)


Ausra

Unregistered

8

Friday, February 1st 2008, 9:14am

Danke, Yvonne! :)

Tigerei

Trainee

Gästebuch

Posts: 164

Date of registration: Apr 5th 2007

Location: Schifferstadt

  • Send private message

9

Thursday, August 19th 2010, 12:27pm

Hallo

Ich möchte das Thema mal aufgreifen.
Mein Hund wird gebarft, wiegt seine 10kg und dürfte so seine 30-40cm Schulterhöhe haben (er ist auf alle Fälle größer als eine Katze :whistling: ).
Er kennt und frisst Hühnerhälse, Hühnerklein.... aber ich würde ihm auch mal gern Fleischknochen geben, die er auch mal richtig kauen/benagen muss.
Bei meiner letzten Fleischbestellung waren große Knochen dabei, mit viel zu wenig Fleisch. Da nagte er das Fleisch ab, die Knochen an sich konnte er nicht knacken, keine Ahnung warum.

Gibt es empfehlenserte Fleischknochen für einen kleinen Hund?

Eva

10

Thursday, August 19th 2010, 8:21pm

Hallo, Eva

es wäre interessant zu wissen, was für Knochen Du gegeben hast.

Lieben Gruß
Mone

Nenya

Mit Mika und Jake

Gästebuch

Posts: 502

Date of registration: Jul 29th 2008

  • Send private message

11

Friday, August 20th 2010, 8:50pm

Meine Cavaliere wiegen 8,5 bzw 10,5 Kilo und fressen Hühnerhälse, -schenkel, -flügel, Kalbszungenbein und Lammrippen. Größere Knochen bekommen sie höchstens, um das Fleisch abzunagen.

Liebe Grüße,
Michaela
Signature from »Nenya«
I took a deep breath and listened to the old bray of my heart:
I am, I am, I am.

(Sylvia Plath: The Bell Jar)



Anzeige